RMOÖ Projektbegleitung

Luchs Leopold und seine Freunde entdecken das grüne Band Europa

Dauer / Zeitraum: 
01.10.2017 bis 30.11.2018

Das Projekt setzt sich zum Ziel das Thema "GRÜNES BAND EUROPA" vor allem der jungen Generation auf beiden Seiten der Grenze näher zu bringen. Das Grüne Band Europa ist ein wertvoller Lebensraum, der sich im Schatten des sogenannten Eisernen Vorhangs entwickelt und erhalten hat und zählt heute zu dem größten Biotopverbundsystem in Europa. Wesentliche Teile dieses Projekts umfassen die Entwicklung einer Produktlinie mit einem nachhaltigen, anspruchsvollen und einheitlichen Design und die Vermittlungsprogramme, damit man das Grenzland - seine Geschichte, als Lebensraum verschiedenster Tier- und Pflanzenarten (wo und wie sie leben), seine Natur und Vielfalt kennenlernen, beobachten und aktiv genießen kann. Dank der neuentstehenden Produkte und Programme können verschiedene Altersgruppen leichter in dieses Thema aktiv involviert werden. So werden auch interessante Orte und Infos über das Grüne Band an breite Bevölkerungsteile weitergegeben und die Überwindung sprachlicher und geografischer Barrieren unterstützt. Die Hauptrolle spielt der „Luchs Leopold“, der mit seinen 5 Tierfreunden das Grüne Band Europa und die Umgebung entdeckt.

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Verein Mühlviertler Waldhaus, Místní akční skupina Blanský les - Netolicko o. p. s.; Netolice
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Judo & Art im Böhmerwald

Dauer / Zeitraum: 
01.10.2017 bis 30.09.2018

Judo & Art ist eine Reihe von Trainingslagern und Judoturnieren kombiniert mit kreativen Work-shops, die abwechselnd in der südböhmischen Region und dem Mühlviertel stattfinden. Die Teilnehmer sind in der Altersklasse von 10 bis 16 Jahren aus Österreich und Tschechien. Einzelne Veranstaltungen werden über drei Tage gehalten. Gemeinsam verbrachte Zeit wird nicht nur mit sportlichen Themen gefüllt, sondern diesmal auch mit einer Reihe von künstlerischen Aktivitäten umrahmt werden. An diesen Wochenenden werden die Kinder nicht nur trainieren, sondern sich auch bilden. Das führt zur Notwendigkeit, untereinander mehr zu kommunizieren und Wege des gegenseitigen Verständnisses zu finden. Das Projekt sieht 4 Wochenenden vor. Zwei Lager werden auf der österreichischen Seite und zwei auf der tschechischen Seite stattfinden. Jede Gruppe von 20-30 Kindern aus der tschechischen oder österreichischen Seite wird immer an den Veranstaltungen teilnehmen. Die einzelnen Turniere werden durch die Aufnahme in das offizielle Programm auch von anderen Teilnehmern besucht. Die Kinder, die an den Lagern teilnehmen, sollten ihre Kenntnisse und Fähigkeiten der Judo-Techniken vertiefen, zusätzlich neue Dinge auf dem Gebiet der künstlerischen Tätigkeiten lernen und neue Freundschaften schließen.

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Union Judozentrum Mühlviertel, TJ Tatran Prachatice, z.s.
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Literaturbörse – Sprachwelten CZ/OOE

Dauer / Zeitraum: 
15.11.2017 bis 30.11.2018

Alle zwei Jahre im Juli findet in Freistadt die grenzüberschreitende „Literaturbörse“ statt, die einen Querschnitt neuer Literatur aus dem Sprachraum OÖ-CZ in innovativer und zugänglicher Weise präsentiert: Indem wir hören, was Schreibende aller Altersschichten im Grenzraum OÖ-CZ bewegt, erkennen wir Gemeinsames und wachsen zusammen. Regionale Literatur ist beim Nachbarn oft unbekannt, die Literaturlandschaft kaum vernetzt. Eine Zusammenführung ist eine nachhaltige Bereicherung für die Grenzregion.

Projektmaßnahmen:

überregionale Netzwerkerstellung, Recherche u. Sammlung neuer literarischer Werke aus der Region OÖ/CZ

Ausschreibung für literarische Texte u. Geschichten, bei der die Zivilbevölkerung dazu ermutigt werden soll, Selbstgeschriebenes einzureichen ("vom Schüler bis zur Pensionistin")

Erstellung einer Broschüre zur Literaturbörse über die aktuelle Literaturlandschaft CZ/OÖ

Zusammenkunft von Literaturbegeisterten aus OÖ/CZ in einer Kommunikations-/Probenwoche:

Auseinandersetzung mit den Texten, Workshops, Vorbereitung für Programm der Literaturbörse

öffentliche Präsentation ausgewählter Texte für ein breitgefächertes Publikum in Form einer Veranstaltung mit szenischen Lesungen, Büchermesse/Büchertische von Verlagen

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung (KPF) INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Verein kult:Mühlviertel (OÖ), Spolek Na půl cesty (CZ)
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Alte Obstsorten der Grenzregion neu entdecken

Dauer / Zeitraum: 
05.09.2017 bis 30.11.2018

In den beiden Grenzregionen Mühlviertler Alm (AT) und Sdružení Růže (CZ) steigt in letzter Zeit das Interesse an alten ursprünglichen Obstsorten in der Grenzregion Mühlviertel/Südböhmen erheblich. Deshalb will man mit gezielten Aktionen dieses Potential heben, grenz-überschreitende Kontakte ausbauen, voneinander lernen und gegebenenfalls weitere Projekte initiieren. Die Erhöhung der Wertschätzung von regionalen Obstsorten steht dabei ebenfalls im Vordergrund. Foto:

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Tu was Otelo Mühlviertler Alm, MAS Sdružení Růže; Borovany
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Kunsthandwerksmarkt in Windhaag

Dauer / Zeitraum: 
31.07.2017 bis 13.11.2017

Im September 2018 ist Windhaag bei Freistadt Veranstaltungsort des Festes der Volkskultur. Der Antragsteller hat sich entschlossen im September 2017 einen Südböhmisch – Mühlviertler Kunsthandwerksmarkt zu veranstalten und diesen im Rahmen des Festes der Volkskultur und in den darauffolgenden Jahren als grenzüberschreitende Begegnung zu institutionalisieren.

Mit dem Kunsthandwerksmarkt soll ein Kontaktnetzwerk geschaffen werden. Dieses Netzwerk wird eine wichtige Grundlage für die Organisation des überschreitenden Festes der Volkskultur sein.  Lebende Werkstätten werden der Schwerpunkt des Marktes sein, weshalb es enorm wichtig ist die Handwerker dabei zu unterstützen. Diese Angebote sind größtenteils Mitmachprogramme und werden für die Besucher kostenlos angeboten. 

 

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Tourismuskern Windhaag bei Freistadt, Gemeinde Jankov
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Gastkonzert der Musikschule Linz in Třeboň

Dauer / Zeitraum: 
16.11.2017 bis 31.05.2018

Die Musikschule der Stadt Linz steht schon seit mehreren Jahren in guter Verbindung mit dem Musikfestival "Třeboňská Nocturna" und hat das Festival bereits mit einzelnen Musikschul-Ensembles bereichert. Am 12.4.2018 soll nun erstmals das große Symphonische Orchester unter der Leitung des renommierten Dirigenten Ingo Ingensand in Třeboň gastieren. Unter dem Motto "Musikalische Glanzlichter 2018" werden - gemeinsam mit dem Symphonischen Orchester - jugendliche Talente und Glanzlichter der Musikschule Linz solistisch auf internationaler Bühne konzertieren. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Ludwig van Beethoven, Francise Poulenc, Thomas Newman, Guiseppe Torelli und Antonín Dvořák. Das Konzert ist einerseits ein Höhepunkt im Veranstaltungsreigen von "Třeboňská Nocturna" und andererseits eine besondere Wertschätzung für die musikalischen Aktivitäten der Musikschule der Stadt Linz. Das Konzert findet im J.K. Tyl-Theater (Stadttheater) Třeboň statt, das 1872 eine architektonische Besonderheit der tschechischen Theater-Architektur darstellte. Die Kooperation soll mit der Einladung junger Musiker/-innen aus Třeboň im kommenden (Schul-)Jahr ihre Fortsetzung finden.

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung (KPF) INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Musikschule der Stadt Linz, "Třeboňská Nocturna"
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Wohin nach dem Studium?

Dauer / Zeitraum: 
28.02.2018

Das Projekt wird von zwei Universitäten im Grenzraum Österreich-Tschechien, nämlich der Fachhochschule Oberösterreich und der Universität für Technologie und Wirtschaft in České Budějovice realisiert. Hauptziel ist es, einen Erfahrungsaustausch über Beschäftigungsfähigkeit und gewünschte Kompetenzportfolios anzuregen und ein grenzüberschreitendes Netzwerk zwischen Studierenden und Lehrkräften aufzubauen. Dies soll während jeweils zwei zweitägigen Treffen an den jeweiligen HS erfolgen. Im Rahmen von Workshops, thematischen Führungen und Diskussionen über den Arbeitsmarkt sollen Studierende zu einem Perspektivenwechsel angeregt werden und ihre generischen Kompetenzen ausbauen. Ziel ist es, die studentische Beschäftigungsfähigkeit und Mobilität am Arbeitsmarkt zu erhöhen und interdisziplinäre und interkulturelle Sichtweisen auszutauschen. Ein sekundärer Effekt ist der Aufbau von sozialen Kontakten und ein anschließender Erfahrungs- und Informationsaustausch zwecks künftiger Kooperationen nach dem Studienabschluss. Daraus soll ein praktisches Handbuch über die Besonderheiten der jeweiligen Arbeitsmärkte im Grenzraum entstehen, woraus auch Handlungsempfehlungen für die hochschulische Lehre abzuleiten sind; auch hier geht es darum von einander zu lernen und auch auf Lehrendenebene Kontakte zu intensivieren und für weitere Kooperationsvorhaben zu nutzen.

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung (KPF) INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Fachhochschule Oberösterreich, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Budweis (VŠTE, CZ)
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Stifterjahr 2018: Genuss und Kultur

Dauer / Zeitraum: 
01.02.2018 bis 01.02.2019

Im Rahmen des Projektes soll eine grenzüberschreitende Vernetzung der kulinarischen Angebote mit dem kulturellen Angebot unter dem Motto Adalbert Stifter stattfinden. Aus Anlass des 150. Todestages von Adalbert Stifter werden 2018 eine Sonderausstellung "Illustrationen in den Werken von Adalbert Stifter" im Adalbert Stifter Geburtshaus in Horni Plana/Oberplan mit den Angeboten im Stifterhaus in Schwarzenberg verbunden. In der Veranstaltungswoche werden Lesungen aus Adalbert Stifters Werken und Vorträge über das Leben und Wirken des Dichters einen breiten Bogen spannen. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf den kulinarischen Aspekt gelegt. Geplant sind Besuche bei kulinarischen Produzenten, Fahrten zwischen Horni Plana/Oberplan und Schwarzenberg, Radtouren und Wanderungen mit Stifterschwerpunkt.

Partner auf der kulturellen Ebene sind: Kultureinrichtungen und -initiativen in der Region und in Tschechien.

Partner des Projektes sind auf der kulinarischen Seite: regionale Produzenten, Gewerbebetriebe, Gastronomiebetriebe.

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Tschechische Republik

Projektpartner: 
Genussregion Schlägler Bio Roggen, Regionální muzeum v Českém Krumlově, Marktgemeinde Kremsmünster
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Natur- und Kulturerlebnis am Burgen- und Schlösserweg

Dauer / Zeitraum: 
19.02.2018 bis 31.10.2019

Der Verband Mühlviertler Alm, Verein für Regional- und Tourismusentwicklung erarbeitet gemeinsam mit den unten angeführten Projektpartnern einen grenzüberschreitenden Wandererlebnisweg zwischen Grein an der Donau und der Stadt Budweis in Südböhmen.

Durch folgende Maßnahmen sollen das Natur- und Kulturerbe in Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Partnern touristisch entwickelt und erlebbar gemacht werden:

  • Aufarbeitung und Bewusstmachung der gemeinsamen Geschichte zwischen Südböhmen und dem Mühlviertel in Bezug auf die Burgen- und Schlösser entlang des Weges (z.B. böhmisches Adelsgeschlecht im Mühlviertel)
  • Stärkung der grenzüberschreitenden Kooperation der Projektpartner durch Erweiterung des Netzwerkes mittels Anbindung weiterer Kultur- und Naturdenkmäler und Sehenswürdigkeiten
  • Nachhaltige Inwertsetzung für nachfolgende Generationen von Kultur- und Naturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten in der Region durch Restaurierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen
  • Sicherung des Wissens zu traditionellen Handwerkstechniken (Altes Handwerk)
  • Gemeinsame Marketingaktivitäten für den Burgen- und Schlösserweg mit dem Ziel der Steigerung der Besucher- und Nächtigungszahlen in der gemeinsamen Region
  • Beitrag zur sozioökonomischen und kulturellen Entwicklung in der gemeinsamen Region durch touristische Impulssetzung, insbesondere in Hinblick auf Digitalisierung (z.B. mittels Audioguide)

 

Dauer/Zeitraum:

01.11.2017 - 31.10.2020

EU-Fördermittel:

max.  € 1.996.839,89

Förderprogramm(e): 

Förderprogramm:

INTERREG V-A Österreich-Tschechische Republik und aus Mitteln des Landes OÖ

Projektpartner: 
Verband Mühlviertler Alm (Leadpartner) Burgverein Prandegg Tourismusverband Bad Kreuzen Gemeinde Windhaag bei Perg Verein Hrady na Malši
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

young//IMPULSFILM//award

Dauer / Zeitraum: 
15.01.2018 bis 15.01.2019

Das Projekt young//IMPULSFILM//award möchte junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren aus OÖ und Bayern grenzübergreifend zusammenführen und einladen, einen eigenen Kurzfilm zum Thema „Heimat 2.0“ zu produzieren. Aus sämtlichen Einreichungen werden die nominierten TeilnehmerInnen des Kurzfilm-Wettbewerbs im Juli 2018 im Rahmen der IMPULSFILM//gala in der Freistädter Messehalle öffentlich präsentiert. Der/die GewinnerIn wird durch eine professionelle Fachjury bestimmt und mit einem Preis gekürt.

Projektziele:

  • Ermutigung und Förderung junger Menschen aus Bayern und Oberösterreich in ihren kreativen Interessen
  • Soziokulturelle Auseinandersetzung der Beteiligten mit gesellschaftsrelevanten Themen, Kulturvermittlung und Bildung sowie Beitrag zu einer konstruktiven gesellschaftlichen Entwicklung und Förderung von Konfliktlösungen durch Kommunikation
  • Überregionale Zusammenführung junger Menschen, langjährige Kontakte für Partnerschaften werden geknüpft, Austausch von Schulen, Vernetzung von Institutionen, Kulturvereinen und der Zivilbevölkerung
  • Raum für Kunstschaffende, NachwuchskünstlerInnen und Jugendliche zur Präsentation und Kreativität schaffen; durch die Präsentation ihrer Werke vor einer breiten Öffentlichkeit erhalten die nominierten TeilnehmerInnen die Chance, über die Grenzen hinaus auf sich aufmerksam zu machen; der Gewinner-Kurzfilm soll z.B. beim Festival des Heimatfilms in Freistadt präsentiert werden.
  • Belebung der Region und Kulturlandschaft sowie Steigerung der kulturellen Lebensqualität durch einen innovativen Kulturevent, der ab Juli 2018 biennal in Freistadt stattfinden soll

 

Einreichfrist ist der 30. Juni 2018. Interessierte aus Oberösterreich und Bayern können sich bei einer Teilnahme oder für benötigte Informationen an Susanna Bihari unter  office@theaterzeit.at wenden.

Weitere Informationen zum Award sind unter www.theaterzeit.at/yimpulsfilmaward.html abrufbar.

 

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Bayern

Projektpartner: 
Verein kult:Mühlviertel (OÖ), Verein Passauer Volksbühne
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Seiten

Subscribe to RSS - RMOÖ Projektbegleitung