Professionelle Flexibilität und ihre Implementierung

Dauer / Zeitraum: 
01.01.2020 bis 31.12.2022

Österreichische Unternehmen sind in Südböhmen tätig und tschechische Unternehmen dringen in den österreichischen Markt ein, deshalb ist es für die Absolventen des Bildungsbereiches Wirtschaft nötig, die Besonderheiten der gegebenen Umgebung zu kennen.

Die Ziele des Projektes sind folgende:

  • Ergänzung und Vertiefung von wirtschaftlichen und fremdsprachlichen Kenntnissen in Bezug auf den Arbeitsmarkt in der Grenzregion
  • Entsprechend der Zielkenntnisse und Fähigkeiten der Schüler erstellen Schülerteams unter professioneller Aufsicht von Lehrern beider Schulen sowie Experten aus dem tschechischen und österreichischen Anwendungsbereich Simulationen von Unternehmen im Wirtschaftssystem
  • Unter Einbindung von Tutoren werden funktionelle Startups etabliert
  • Einbeziehung von Unternehmen in das Berufsbildungssystem des Sekundarbereichs
  • Entwicklung sozialer und interkultureller Kompetenz der Schüler für den internationalen Arbeitsmarkt
  • Forcierung der Zusammenarbeit zwischen Schulen mit demselben Schwerpunkt
Förderprogramm(e): 

INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik

EU-Fördermittel:

max.  € 313.599,85

Projektträger: 
Berufsbildendes Gymnasium und Trainingscenter Sezimovo Ústí (Leadpartner) HAK/HAS Perg
Projektpartner: 
Wirtschaftskammer OÖ Südböhmische Wirtschaftskammer Arbeitsamt der Tschechischen Republik, Kontaktstelle Tábor
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung
Im Newsletter ausgeben: