Home > Projekte > Plan für effizienten Waldbrandschutz

Plan für effizienten Waldbrandschutz

< zurück zur Übersicht

Plan für effizienten Waldbrandschutz

Demo

Grenzübergreifender Einsatzplan für Oberösterreich und Bayern für einen effizienten Waldbrandschutz.

Dauer / Zeitraum: 
01.12.2016 bis 30.11.2017

Grenzübergreifender Einsatzplan OÖ-BY für effizienten Waldbrandschutz

Der Böhmerwald zwischen Oberösterreich und Bayern ist ein sehr dicht bewaldetes Gebiet, das touristisch intensiv genutzt wird. Aufgrund des hohen Totholzaufkommens und den Käferbefall, entstanden große Lücken in der geschlossenen Walddecke, die den Waldboden nach einer längeren Trockenperiode rasch austrocknen lassen. Dieser Umstand und die intensive touristische Nutzung führen in den Sommermonaten zu einer erhöhten Waldbrandgefahr.

Die für die Erstellung der Einsatzunterlagen notwendige Waldbrandübung findet vom 30.6.2017 bis 2.7.2017 am Dreiländereckgebiet statt. Es soll ein Entstehungsbrand in Deutschland, der sich aufgrund eines Westwindes auf Österreich ausdehnt, in einer grenzüberschreitenden koordinierten Übung gelöscht werden.

Wichtige Maßnahmen und Ziele sind:

  • Beüben der internationalen Zusammenarbeit der Feuerwehreinheiten und anderer Einsatzorganisationen (Bundesheer, Bergrettung, Polizei) sowie der Behörden aus zwei Ländern im Zuge eines großflächigen Waldbrandes
  • Aufdeckung vorhandener Schwächen in der grenzüberscheitenden Koordination
  • Erarbeitung eines Einsatzplans, der mit den „A-B-C“ Einsatzorganisationen der jeweiligen Länder, Behörden, Grundeigentümern und Bauern abgestimmt ist
  • Abstimmung für ein gemeinsames Vorwarnsystem und eines Alarmierungsmodus
  • Schäden an Fauna, Flora, Gebäuden sollen reduziert und Menschenleben (z.B. Touristen) gerettet werden

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://abcffd2017.wordpress.com

EU-Fördermittel:

max. € 8.805

Förderprogramm(e): 

Kleinprojekteförderung INTERREG Österreich-Bayern

Projektträger: 

Oö. Landes-Feuerwehrverband

Projektpartner: 

Kreisbrandinspektion Freyung-Grafenau (Bayern)

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Wissensmanagement in Gemeinden in der Region Wels-Eferding
01.01.2021 bis 31.12.2022

In vielen Gemeinden gehen in den nächsten Jahren langgediente Mitarbeiter und Mitarbeiterin

Euregionale Strategie AT-CZ 2021+
01.02.2021 bis 31.12.2021

Ziel des Projektes ist es, eine Strategie zu erarbeiten, welche die zukünftige kleinregionale grenzüberschreitende Projekt-Zusammenarbeit auf 3-5 Themenfelder fokussiert.

Grenzüberschreitendes Netzwerk zur Aktivierung der S3-Strategien der Regionen Oberösterreich und Südböhmen
01.09.2021 bis 31.12.2022

Im Projekt handelt es sich um einen strategischen Ansatz zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Region in den Bereichen Forschung und Innovation. Es werden Chancen und Stärken der beiden Regionen ermittelt, welche von einer Spezialisierung auf ein bestimmtes Gebiet der Wissenschaft oder Technologie profitieren könnte. Der Fokus richtet sich vor allem auf spezielle Trends, die von den wirtschaftlichen Profilen der Regionen abgeleitet werden und auf technologische Entwicklungen, sogenannten Megatrends.

Europaradregion - Lipno-Mühlviertler Hochland
16.12.2020 bis 30.09.2021

Die zwei Regionen Lipno und Mühlviertler Hochland möchten in Zukunft noch enger grenzüberschreitend zusammenarbeiten.