Start 3D Schnupper- und Expermentier-Netzwerk

Donnerstag, 10. Juli 2014

Im Zukunftsraum Vöcklabruck.Gmunden starten gerade die inhaltlichen Aktivitäten des Projekts „3D-Schnupperlabor“. „Das Projektvorhaben eröffnet eine neue, zukunftsträchtige Begegnungsform zwischen Betrieben und Schülern im Kompetenzschwerpunkt 3D-Konstruktion und Entwicklung. Die facettenreichen Berufsbilder und Karrierepfade im Bereich 3D-Konstruktion und Entwicklung ‑ von der Erstellung von Kunstschmuck, Tisch- und Wohnaccessoires bis hin zu Modellen, Maschinen oder Anlagen ‑ werden für Schüler erlebbar.“, so der Projektleiter Christian Söser. „3D-Schnupperlabor“ entwickelt und implementiert ein zweistufiges Technik-Experimentier- und Berufsorientierungsprogramm für Schüler im Bereich 3D-Konstruktion & Entwicklung. In der ersten Stufe lernen sie im Unterricht sowie im 3D-Schnupperlabor an der FH OÖ den Umgang mit 3D-CAD Design Software und Fertigungsmaschinen um dort bereits eigene Produkte zu erzeugen. In der zweiten Stufe absolvieren die Schüler regionale interaktive betriebliche 3D-Berufsorientierungsangebote, wo sie das Erlernte einsetzen. Unter Anwesenheit von Wirtschaftslandesrat Michael Strugl ist im Projekt der Startschuss für den Aufbau des neuen „3D-Schnupper- und Experimentier-Netzwerk“ gefallen, indem sich regionale Unternehmen im Kompetenzschwerpunkt 3D-Konstruktion und Entwicklung im Zukunftsraum Vöcklabruck.Gmunden formieren.

„Der Zukunftsraum Vöcklabruck.Gmunden hat eine Vielzahl an wachstumsorientierten, hochinnovativen, forschungsorientierten Unternehmen mit der Kern-Kompetenz in 3D-Konstruktion und Entwicklung, deren Wachstumsentwicklung maßgeblich davon abhängt, ob sich Schüler fachlich inspirieren lassen und ihre Berufswahl danach ausrichten.“, so der Vorsitzende des Zukunftsraum Vöcklabruck.Gmunden Bgm. Herbert Brunsteiner zu den Beweggründen des Projekts. Darum haben sich bereits die vier Partnerbetriebe EVO-tech GmbH, RO-RA Aviation Systems GmbH, Schrabacher Gmundner Metallwerkstätte und Ing. Paul Kretz entschlossen aktiv im neuen Netzwerk mitzuwirken. Das Ziel der Projektpartner ist der Aufbau und die Knüpfung eines 3D-Schnupper- und Experimentier-Netzwerks mit regionalen Partnerbetrieben, das Sammeln der betrieblichen  Technik-Experimentier- und Schnupperangebote für Schüler im Kompetenzschwerpunkt 3D Konstruktion und Entwicklung und die Erstellung eines Angebotsüberblicks. In den nächsten Monaten sollen weitere 25 regionale Unternehmen gewonnen werden, die unter anderem an der gemeinsamen Produktion eines 3D-animierten Berufsorientierungsfilms mitwirken.

Interessierte Firmen können sich beim Projektleiter Christian Söser melden (Tel: 07612/20810-10 christian.soeser@rmooe.at).

Downloads: 

Projektstart 3D Schnupper- und Expermentier-Netzwerk