REWENIO STARTET DURCH

Montag, 16. Juni 2014

In den zwei Pilotregionen Innviertel-Hausruck und Zukunftsraum Vöcklabruck-Gmunden starten gerade die ersten inhaltlichen Aktivitäten des oberösterreichweiten Projekts REWENIO. REWENIO steht für regionale wirtschafts- und arbeitsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung. „Um Oberösterreichs Spitzenplatz bei Wirtschaftswachstum und Innovationskraft zu halten, brauchen die Regionen kluge Köpfe. Mit REWENIO wollen wir herausfinden, wie wir sie gewinnen und halten können und wettbewerbsfähige Willkommenspakete schnüren.“, so Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl zu den Beweggründen des Projekts REWENIO. Dazu entwickeln die Pilotregionen mit neuen innovativen Ideen ihre regionale Willkommens-KULTUR weiter. „Der Start des Projekts ist uns hervorragend gelungen“, freut sich der Projektleiter Christian Söser. „Nach mehreren Monaten der Vorbereitung und positiven Beschlüssen in den beteiligten Pilotregionen konnte nun der Startschuss für das Projekt REWENIO gegeben werden. Wir haben ein klares gemeinsames Ziel, wir pflegen eine hervorragende Gesprächskultur im Team, wir haben uns die notwenigen finanziellen Mittel vom Land OÖ und der EU gesichert und das Interesse bei den regionalen Akteuren ist sehr hoch.“, fasst Söser die Erfolgsfaktoren für REWENIO zusammen.

Erklärtes Ziel des Projekts REWENIO und der im Projekt involvierten Pilotregionen Innviertel-Hausruck und Zukunftsraum Vöcklabruck-Gmunden ist es, eine regionale Willkommens-KULTUR mit professionellen Willkommens-STRUKTUREN für Fach- und Schlüsselkräfte zu entwickeln und dadurch die Standorte in den Gemeinden und der Region zukunftssicherer zu machen. Ein Willkommen für wirtschafts- und arbeitsmarktrelevante Zielgruppen soll in allen Lebensbereichen sichergestellt und gefördert werden. Dazu werden im Projekt zahlreiche zielgerichtete Maßnahmen umgesetzt, u.a. sollen ein mehrstufiges integriertes Kompetenzentwicklungsmodell, ein Aktionsprogramm und eine volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Kalkulation zum Etablieren einer Willkommenskultur für Zuwanderer und Rückkehrer erstellt werden.

In der ersten Phase werden in den Pilotregionen Interviews mit Zuwanderern und Rückkehrern durchgeführt sowie Fokusgruppen mit Vertretern aus (1) Unternehmen, (2) Behörden/Gemeinden und (3) Vereinen/Freizeiteinrichtungen in den zwei Pilotregionen aufgebaut. Die erste Fokusgruppe für Unternehmen der Pilotregionen bietet  für Personalisten und Geschäftsführer regionaler Unternehmen die Chance, ihre Erfahrungen und Ideen konkret ins Projekt bringen. Am 26. Juni 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr findet die erste Fokusgruppe in der Pilotregion Innviertel-Hausruck im Költringer Gwölb in Weilbach statt. Im Zukunftsraum Vöcklabruck.Gmunden findet die Fokusgruppe für Personalisten und Geschäftsführer am 2. Juli 2014 von 14.00 - 17.00 Uhr im Schloss Ort in Gmunden statt.

RÜCKFRAGEN-KONTAKT

Projektleiter & Ansprechperson in der Pilotregion Vöcklabruck-Gmunden:

Mag. Christian Söser | Regionalmanagement OÖ GmbH, Linzerstr. 46a, 4810 Gmunden,
Tel: 07612/20810-10

Ansprechperson in der Pilotregion Innviertel-Hausruck:

Dr. Jennifer Winkelbauer | Regionalmanagement OÖ GmbH, Industriezeile 54, 5280 Braunau,

Tel: 07722 / 65 100-8143

Downloads: 

DIE BESTEN UND KLÜGSTEN KÖPFE SOLLEN (ZURÜCK) KOMMEN PROJEKT REWENIO STARTET DURCH