Europäische Union fördert nachhaltige Projekte im gemeinsamen Grenzraum

Montag, 4. November 2013

 

Bei der Sitzung des Begleitausschusses des EU-Förderprogramms INTERREG Bayern – Österreich 2007-2013 am 21. und 22. Oktober 2013 in Füssen wurden für neun grenzüberschreitende Projekte fast 3 Millionen Euro genehmigt, zwei bereits laufende Projekte wurden abgeändert.

Das Projekt „SANSIBAS" befasst sich mit der Anpassungsfähigkeit von KMUs an die wachsenden Herausforderungen und die Veränderungen im wirtschaftlichen Umfeld. Dabei wird auf Impulse zur Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene gesetzt.

Gänzlich neues Terrain betritt das Projekt „PatientSim", bei dem ein hybrider Patientensimulator in Kombination mit einem Computermodell entwickelt werden soll, anhand dem das Erlernen und Üben eines minimalinversiven Eingriffs zur Stabilisierung einer Wirbelkörperfraktur unter Anwendung realer Instrumente ermöglicht wird.

Die Presseaussendung mit Fotos finden Sie im Downloadbereich unten.

Downloads: 

Europäische Union fördert nachhaltige Projekte