EU-Fördertopf Kleinprojektefonds Oberösterreich-Südböhmen noch nicht ausgeschöpft

Freitag, 16. November 2012

Aus dem EU-Kleinprojektefonds (KPF) Oberösterreich-Südböhmen werden grenzüberschreitende Kleinprojekte gefördert, die sich dem Kennenlernen, der Zusammenarbeit und dem Erfahrungsaustausch zwischen Gemeinden, Vereinen, Verbänden und Bildungseinrichtungen in Südböhmen und Oberösterreich widmen. Weil die Begegnung der Menschen im Vordergrund steht, werden die Projekte auch „people-to-people-Projekte“ genannt. In Oberösterreich wird der Kleinprojektefonds von der Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) verwaltet. In der laufenden Förderperiode 2007 – 2013 wurden bisher insgesamt 174 Projekte genehmigt. Davon wurden 40 Projekte von oberösterreichischen Antragstellern eingereicht, für die eine Fördersumme von rund 361.000 Euro aus dem KPF OÖ-Südböhmen bereitgestellt wurde.

30 Kleinprojekte von oberösterreichischen Antragstellern wurden bereits umgesetzt und abgerechnet. Bis zum Frühjahr 2015 stehen noch rund 365.000 Euro für grenzüberschreitende Kleinprojekte zur Verfügung.

 

Die Presseaussendung mit Foto finden Sie im Downloadbereich unten.