Überackerer Bürgerinnen und Bürger nehmen ihre Zukunft in die Hand

Dienstag, 14. Mai 2013

ÜBERACKERN. Bereits Anfang des Jahres hat der Überackerer Gemeinderat den Beschluss für einen Agenda 21 Prozess gefasst. Nun sind die Segel gesetzt: am 25. April fand die Auftaktveranstaltung mittels einer Bürgerversammlung statt, bei der die Überackerer Bevölkerung ihre Ideen, ihr Wissen und ihr Engagement für eine lebenswerte Zukunft ihres Ortes einbringen konnte.

Die Gemeinde möchte sich in Zukunft verstärkt als Wohngemeinde mit hoher Lebensqualität positionieren. Vorschläge seitens der Bevölkerung waren dabei beispielsweise ein „Wochenmarkt der fahrenden und ansässigen Händler“, Raum für Metzger und Bäckerei, Dorfladen, Platz für Verkauf von „selbsterzeugten“ Produkten, „Einkaufsdienst“ für ältere Leute, u.v.m.

„Vor allem der gute soziale Zusammenhalt, die noch naturbelassene Umwelt und die gepflegte Kulturlandschaft, werden von den Menschen in Überackern sehr geschätzt. Dennoch kämpft auch Überackern, wie viele andere Gemeinden, gegen den finanziell immer geringer werdenden Spielraum und den damit verbundenen Problemen“, berichtet Bürgermeister Horst Patsch.

Die Presseaussendung mit Fotos finden Sie im Downloadbereich unten.

Downloads: 

Überackerer BürgerInnen nehmen ihre Zukunft in die Hand