Neuer EDM-Vorsitz 2016: Niederösterreich

Freitag, 12. Februar 2016

Auf Einladung der Region Pilsen traf am 5. Februar 2016 in Hrádek u Sušice das Präsidium der Europaregion Donau-Moldau (weiter nur EDM) zusammen.  Die politischen Vertreter informierten sich über den Stand der für 2016 geplanten Projekte. Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte der Sitzung war die Übergabe des Vorsitzes in der Europaregion Donau-Moldau. Im vergangenen Jahr bemühte sich die Region Pilsen um eine weitere Vertiefung der Partnerschaft zwischen den Regionen der EDM und einer Erhöhung des Bewusstseins über die EDM in der breiten Öffentlichkeit.  Der stv. Kreishauptmann der Region Pilsen Ivo Grüner dankte allen Anwesenden für die Unterstützung dieser Bemühungen und brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass die gegenseitige Partnerschaft und Zusammenarbeit auch weiterhin vertieft werden müsse.  "Gemeinsame Herausforderungen müssen wir mit gemeinsamen Kräften angehen, gerade in der Förderung der regionalen Zusammenarbeit sehe ich das Hauptanliegen der EDM",  führte Ivo Grüner aus.

Frau Barbara Schwarz, Landesrätin von Niederösterreich, bedankte sich bei Ivo Grüner für die aktive Herangehensweise des Kreises Pilsen bei der Erfüllung der Aufgaben, die mit dem Vorsitz verbunden sind.  "Die Europaregion Donau-Moldau wächst immer mehr zusammen, aus den einzelnen Regionen wurden tatsächliche Partner", sagte Frau  Schwarz. Als Schwerpunkte für das Jahr des Vorsitzes in der EDM hat Niederösterreich  „Jugend, Bildung und Energie“ definiert. Landesrätin Schwarz betonte, dass die Zusammenarbeit mit den Nachbarn eine wichtige sei und sie sich darüber freue, für Niederösterreich den Vorsitz in der EDM übernehmen zu können.

Weitere Informationen: regina.gruenberger@rmooe.at