Netzwerktreffen „Umwelt und Ressourcen“

Montag, 11. Juni 2018

Mit der Umsetzung von INTERREG-Projekten im Rahmen der Investitionspriorität (IP) Umwelt und Ressourcen soll die Vielfalt an kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten geschützt und im Sinne einer nachhaltigen Tourismusentwicklung verbessert werden. Weiters sollen sich im Bereich Energieeffizienz und Abfallmanagement, Innovationen entwickeln und das Bewusstsein der Bevölkerung erhöht werden.

 

Unter der Federführung von Markus Gneiss (Land OÖ), Jitka Hrodejova (Kreis Südböhmen), Johannes Miesenböck (RMOÖ), Francois-Edouard Pailleron (Land NÖ) und Oldrich Sklenar (Kreis Vysočina) wurden in zwei Arbeitsgruppen folgende Schwerpunkte behandelt: 

  1. Worum geht es bei der IP Umwelt und Ressourcen? Welche Projekte finden bereits im Rahmen dieser IP statt?
  2. Sind bereits aktive Projektpartner vertreten? Was sind die größten Herausforderungen bei der Projektvorbereitung der Projektdurchführung? (Outputs, Indikatoren)
  3. Welche Projektideen möchten wir im Rahmen dieser IP umsetzen und was brauchen wir noch dazu?

 

Haben auch Sie eine Projektidee? Neue Projektanträge können im Förderprogramm INTERREG Österreich-Tschechische Republik bis zur Einreichfrist am 21.09.2018, 14:00 Uhr, eingereicht werden.

 

Bei weiteren Fragen im Bereich grenzüberschreitende Zusammenarbeit steht die Regionalmanagement OÖ GmbH, Geschäftsstelle Mühlviertel (RM Johannes Miesenböck, +43 (0) 7942/ 77188-4303, johannes.miesenboeck@rmooe.at) für Auskünfte und Unterstützung kostenlos zur Verfügung.

Downloads: 

Präsentation INTERREG AT-CZ