Mobilitäts-Workshop für Linzer Südosten

Montag, 20. April 2020

„Gemeinsam Fahrt aufnehmen“ – unter diesem Motto stand der Workshop am 27. Februar 2020. Bei der Veranstaltung in Asten diskutierten VertreterInnen der Gemeinden Asten, Enns, Linz und St. Florian gemeinsam mit Experten des Landes OÖ und Regionalmanagern des RMOÖ, wie die Alltagsmobilität im Südosten der Stadtregion Linz verbessert werden kann. Seit Ende 2019 unterstützt der neue regionale Mobilitätsmanager Michael Erdmann 30 Gemeinden im Großraum Linz, um das Angebot umweltfreundlicher Mobilität zu stärken. Den Handlungsrahmen bildet dabei das Mobilitätsleitbild „Kumm steig um“. Dazu werden vom Regionalmanagement eine Reihe an Workshops und Veranstaltungen in den jeweiligen Teilregionen zusammen mit den GemeindevertreterInnen organisiert. Beim ersten Auftakttreffen in Asten ging es um das Kennenlernen des Angebotes des Regionalen Mobilitätsmanagements. Inhaltlich stand die zukünftige Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden im Teilraum Südost und die Erarbeitung von Themenschwerpunkte im Vordergrund. Fachlichen Input zu den wichtigen Maßnahmen im Bereich Nahverkehr lieferte Martin Pflegerl von der Abteilung Gesamtverkehrsplanung des Landes OÖ. Schwerpunkte sollen demnach beim Radverkehr, bei der Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Attraktivierung von Haltestellen sowie im Bereich Bewusstseinsbildung liegen. Dem gelungenen Start des regionalen Mobilitätsmanagements im Großraum Linz sollen nun gemeinsame Projekte im Bereich Nahmobilität folgen – um das Mobilitätsleitbild „Kumm steig um“ für den Großraum Linz mit Leben zu erfüllen, ist nun ein regelmäßiger Austausch mit den Gemeinden geplant. Auch für die drei anderen Teilregionen im Großraum Linz sind solche Treffen geplant. Weitere Infos: michael.erdmann@rmooe.at