Kooperationsräume wirken!

Dienstag, 29. Januar 2019

Die Gemeinden St. Oswald bei Haslach, Lichtenau im Mühlkreis, Haslach an der Mühl, St. Stefan-Afiesl und Helfenberg bilden seit 2018 den Kooperationsraum Steinerne Mühl. Ziel dieses Kooperationsraums ist es, gemeinsam Projekte verschiedenster Art umzusetzen, um die Region als Wohn-, Arbeits- und Lebensraum weiter zu entwickeln, der Abwanderung entgegen zu wirken und die Gemeinschaft zu stärken. Als erstes Projekt haben sich die Gemeinden das wichtige Thema des Glasfaser-Breitbandausbaus ausgewählt. „Unser Ziel ist es, Fiber-to-the-home bzw. eine leistungsstarke Internet-Infrastruktur für jeden Haushalt und für jedes Unternehmen in der Region in den nächsten Jahren zu ermöglichen, hierfür brauchen wir aber unsere Bevölkerung,“ sind sich die GemeindevertreterInnen einig.

 

Mittlerweile hat sich bereits die Breitbandarbeitsgruppe „Glasfaser-Breitbandausbau Steinerne Mühl“ aus VertreterInnen der Gemeinden und einer Vielzahl an ehrenamtlichen Aktivistinnen formiert, die am 24.01.2019 erstmals über das Breitbandbüro OÖ geschult wurden. In den nächsten Tagen werden die AktivistInnen ausschwärmen, um die Haushalte im Fördergebiet zu besuchen und um über den geplanten Breitbandausbau und seine Konditionen zu informieren. Ziel ist es, von ca. 60–70% der Haushalte eine Interessensbekundung zum Breitbandausbau in der Region einzusammeln, um Mitte 2019 um eine Bundesförderung für den Breitbandausbau ansuchen zu können.

 

Unterstützt wird die Breitbandarbeitsgruppe vom Breitbandbüro OÖ (inhaltlich) und der Regionalmanagement OÖ GmbH, Geschäftsstelle Mühlviertel (organisatorisch).

Weitere Informationen unter: