Home > Projekte > Aussichtsberg Hutberg

Aussichtsberg Hutberg

< zurück zur Übersicht

Aussichtsberg Hutberg

Demo

Inszenierter Rundwanderweg rund um den Hutberg mit Aussichtsplattform

Dauer / Zeitraum: 
02.04.2014 bis 11.07.2015

Die 9 Gemeinden der Pyhrn Priel Region haben in Zusammenarbeit mit der Pyhrn Priel Tourismus GmbH einen Masterplan für die touristische Standortsicherung der Region Pyhrn Priel 2020 erstellt. Die Zielrichtung im Masterplan ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und die Erhöhung des Wertschöpfungspotentials aus dem Tourismus.

Die Region Pyhrn Priel profiliert sich zukünftig neben dem Thema Sport vor allem als inszeniertes Naturerlebnis, wofür in der Region eigene Naturerlebniszonen ausgewiesen wurden. Als Starterprojekte wurden 5 Hotspots - inszenierte Naturerlebnisse - festgelegt, unter anderem ein Hotspot beim Frequenzpunkt Vorderstoder.
Dabei handelt es sich um einen inszenierten Rundwanderweg rund um den Hutberg, auf der eine Aussichtsplattform mit hohem Naturerlebnischarakter gestaltet wurde.

Durch die durchgängige Profilierung als Naturerlebnisregion mit der Zielrichtung, dass einerseits Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe eine Qualitätsoffensive mit dem Schwerpunkt Naturerlebnis anstreben und andererseits die Pyhrn Priel Tourismus GmbH ein eigenes Gschäftsfeld Naturerlebnis einrichten wird, in welchem alle Systempartner eingebunden und gemeinsame Angebote entwickelt werden, ist dieses Projekt ein wichtiger Baustein um die Angebote erfolgreich und umfassend vermarkten zu können.

Ziele:

  • möglichst geringer natürlicher Ressourcenverbrauch zur Umsetzung der Maßnahmen
  • Naturerlebnisse bewusster erlebbar für Gäste darstellen und in einem Guss anbieten
  • Optimierung der Besucherlenkung durch überschaubare, attraktive Bündelung der Infrastrukturen bei den jeweiligen Standorten (Hotspots)
  • Optimierung der Dienstleistungskette im Tourismus zum Schwerpunkt Naturerlebnis und Outdoor
  • Umsetzung von mehr wertschöpfungsgenerierenden Naturtourismusprojekten

Konkrete Maßnahmen:

  • Errichtung einer aus Stahl gefertigten Aussichtsplattform mit entsprechender Verankerung im Gelände
  • Anlage von 10 Erlebnis- und Aussichtsstationen am Weg zur Aussichtsplattform (Fernrohre, Sitzgelegenheiten, Stoderer Weitblick Tafeln) inkl. Besucherlenkung
  • Inszenierungstafel und Beschilderung (Themen, Inhalte, ...)
Förderprogramm(e): 

LEADER

Projektträger: 

Touristische Freizeiteinrichtungen Wurbauerkogel GmbH

Projektpartner: 

Gemeinde Vorderstoder, Pyhrn Priel Tourismus GmbH, ÖBF AG, touristische Betriebe im Umfeld des Projektstandortes

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Netzwerk virtuelle Realität für Bildung
01.01.2021 bis 31.12.2022

Ziel des Projektes ist der Aufbau und die Etablierung langfristiger Kontakte und Beziehungen am immer wichtiger werdenden Thema von virtuellen und erweiterten Realitäten in der Unternehmenspraxis. Außerdem trägt es zur Stärkung der Konkurrenzfähigkeit der Unternehmen im Programmgebiet bei.

Ländliche Denkmäler
01.07.2020 bis 31.12.2022

Der ländliche Charakter der österreichisch-tschechischen Grenzregion verbirgt eine erhebliche Menge von anonymen Bau- und Naturdenkmälern. Die Besucherzahl dieser Denkmäler ist sehr niedrig und bewegt sich in der Ordnung einiger Tausend Personen pro Denkmal jährlich. Das gemeinsame Projektziel ist es, die Besucherströme bekannter Burgen, Schlösser, Stifte und Städte auch zu wenig besuchten bzw. eher unbekannten Denkmälern in der ländlichen Grenzregion zu bringen, um eine Steigerung der Aufenthaltsdauer und des Nächtigungsindikators zu erreichen.

Grenzübergreifendes Netzwerk zur Klimaanpassung AT-CZ
01.07.2020 bis 31.12.2022

Ziel des Projekts ist es, die Gemeinden auf die steigenden Ansprüche des Klimawandels und den damit einhergehenden Herausforderungen besser vorzubereiten. Die Bewusstmachung dieses aktuellen Themas in Bildungseinrichtungen stellt einen weiteren Schwerpunkt dar.

Symposium on "Medical 3D-printing and Innovative Technologies"
01.03.2021 bis 28.02.2022

Zusammenarbeit zwischen Forschungsgruppen aus Österreich und der Tschechischen Republik im medizinischen Bereich der additiven Fertigung wird gefördert.