Welser Innenstadtagenda 21 feiert

Montag, 14. April 2014

Welser Innenstadtagenda 21 feiert Projekte und Ideen

Mit der Stadtteil-Agenda 21 bietet Wels als erste Statutarstadt Oberösterreichs in Wels seit 2009 den BürgerInnen die Möglichkeit, gemeinsam Zukunft zu gestalten. In zwei Beteiligungsphasen sind bis jetzt über 20 Projekte von den Agenda 21 Gruppen entwickelt und großteils in Zusammenarbeit mit der Stadt Wels umgesetzt worden. Die Agenda 21 hat sich als Struktur bewährt, in die engagierte BürgerInnen ihre Anliegen und Projekte einbringen können und dadurch einen „offiziellen“ Status erhalten.

Im Mai endet nun die zweite Phase der Welser Innenstadtagenda 21. Grund genug, die drei Schwerpunkte der Arbeit zu präsentieren und gemeinsam die Erfolge zu feiern: Die Arbeitsgruppe „Heimatstadtideen“ hat auf die Kraft der Vernetzung gesetzt und es wurden in einem öffentlichen Wettbewerb sieben Projekte ausgewählt, die über mehrere Vereine und Institutionen hinweg gemeinsam umgesetzt werden. Aus dem Agenda 21 Schwerpunkt „Mobilität und Plätze“ hat sich eine Gruppe entwickelt die für den Minoritenplatz und sein Umfeld ein attraktives Gestaltungs- und Nutzungskonzept erarbeitet. Und nicht zuletzt bietet das Agenda 21 Fest die Bühne für die Finalpräsentation des Welser Ideenkanals, der engagierte Menschen unterstützt, die kreative und innovative Projekte in Wels umsetzen möchten. Aus den besten 20 Ideen werden die fünf Gewinner gesucht, die gemeinsam mit 18 MentorInnen ihre Idee weiterentwickeln.

Das Welser Agenda 21 Fest findet am Freitag, den 16. Mai ab 18.00 Uhr im Welser Medienkulturhaus statt.

Nähere Infos unter: johannes.meinhart@rmooe.at