Teilnahme an "Co-Design Zukunft" sichern

Donnerstag, 28. November 2019

 

Bei der Infoveranstaltung zum neuen Lehrgang „Co-Design Zukunft“ informierten sich am 18. November in etwa 20 Personen näher über den Lehrgang. Es werden kreative, gestaltungsbereite Menschen gesucht, die sich mit einer positiven Zukunft für ihre Gemeinde oder Region beschäftigen wollen und Kreativitäts- und Innovationsmethoden einsetzen möchten.

In der Nachhaltigkeitsschmiede in Steinbach an der Steyr gaben Gesamtkoordinatorin Sonja Hackl und Lehrgangsleiterin Christina Hofmann vom Regionalmanagement Oö. Einblicke in die Details des neuen Lehrgangs. Der halbjährige Agenda 21-geförderte Lehrgang startet im Jänner und wird vom Regionalforum Steyr-Kirchdorf in Kooperation mit der Oö. Zukunftsakademie, der Regionalmanagement OÖ GmbH und dem regionalen Bildungspartner SPES Zukunftsakademie veranstaltet.

Beim Infoabend konnten die Interessierten bereits ihre möglichen LehrgangskollegInnen kennenlernen. Sonja Hackl vermittelte den Interessierten die Prinzipien und Werte, die die Basis im neuen Lehrgang bilden und stellte die Inhalte der 5 Module im Detail vor. Im Lehrgang werden sich die freiwillig Engagierten mit Themen wie Megatrends, Potenzialentfaltung, Co-Kreation oder der Kreativitäts- und Innovationsmethode Design Thinking beschäftigen können. Im Lehrgang sind die Inhalte in Form einer überschaubaren Praxisaufgabe zur Anwendung zu bringen. Absolvent Josef Wolfthaler, jetzt Leadermanager in der Leader Region Traunviertler Alpenvorland, konnte hier den Interessierten gewisse Bedenken und Ängste nehmen. Er erzählte vom Erfolg der eigenen Praxisaufgabe und vermittelte glaubhaft, dass sich der Aufwand dafür in Grenzen hielt, weil man auch ein bestehendes Projekt aus Beruf oder freiwilligem Engagement heranziehen kann und von erfahrenen Projektbegleitern unterstützt wird.

In etwa die Hälfte der Lehrgangsplätze sind bereits fix vergeben. Gerne können sich noch weitere engagierte Personen aus der Region Steyr-Kirchdorf melden. Der Lehrgang richtet sich an Personen aus Vereinen und dem Freiwilligenengagement, aus Gemeindepolitik und Gemeindeverwaltung, aus Bereichen wie etwa der Landwirtschaft und der Kultur und darüber hinaus auch an Studenten, Querdenker, Zugezogene und "Unruheständler".

Interessierte Personen können sich noch bis 15. Dezember anmelden! Alle Infos finden Sie unter www.regionalforum.at/codesignzukunft/

Weitere Informationen: RM Mag. Sonja Hackl (RMOÖ / Geschäftsstelle Steyr-Kirchdorf)