Steyregg hat die Zukunft fest im Blick

Freitag, 17. Juni 2016

„Es tut sich was!“ – stellten rund 130 Bürger erfreut fest, als sie am 12. Mai das „Zukunft.s’Fest“ im Schloss Steyregg besuchten. Im Zuge der Teilnahme am Agenda 21 Prozess setzt man im Ort auf rege Bürgerbeteiligung (inkl. Bürgerrat), um Veränderungsprozesse in Gang zu setzen und eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.

Bereits seit mehreren Monaten arbeitet das Agenda 21-Kernteam, bestehend aus ehrenamtlichen Bürgern und Bürgermeister Johann Würzburger, an der Entwicklung von sechs Leitthemen, die nun unter dem Motto „Stadt.Land.Fluss“ präsentiert und schrittweise umgesetzt werden – und zwar gemeinsam mit den Bürgern.

Beim Zukunft.s’Fest am 12. Mai im Schloss Steyregg wurde nun eine erste Zwischenbilanz gezogen und die Ergebnisse des Bürgerrats präsentiert. Das Fazit des Agenda 21 Kernteams rund um Bürgermeister Johann Würzburger: „Wir freuen uns, dass so viele Steyreggerinnen und Steyregger am Zukunft.s’Fest teilgenommen haben. Man spürt, dass Aufbruchsstimmung herrscht. Wir haben die Zukunft fest im Blick. Es tut sich was!“ Begleitet wird dieser Agenda 21-Prozess von externen Beratern Wolfgang Mader und Ambros Pree sowie von der Regionalmanagerin Maria Hochholzer (Regionalmanagement GmbH OÖ).

Die sechs Leitthemen in Steyregg:

  • Steyregg denkt effizient – Energie & Umwelt
  • Steyregg verbindet Menschen – Begegnung & Kultur
  • Steyregg trifft sich – Belebung des Stadtkerns
  • Steyregg ordnet Raum und Verkehr – Verkehr & Raumordnung
  • Steyregg bietet Standortqualität – Wirtschaft & Arbeit
  • Steyregg brennt für 2024 – Landesausstellung 2024

Weitere Informationen: maria.hochholzer@rmooe.at

Bild Beitrag 1: „Es tut sich was!“ - BürgerInnen beteiligen sich aktiv am Agenda 21-Prozess „Stadt.Land.Fluss“ in Steyregg (Fotocredit: BM Steyregg)