Siedlungswasserwirtschaft im Bezirk Perg

Donnerstag, 13. März 2014

„Interkommunale Zusammenarbeit in der Siedlungswasserwirtschaft im Bez. Perg“

Um zukünftig den steigenden Anforderungen in der Siedlungswasserwirtschaft (Wasserversorgung, Abwasserentsorgung) ohne unvertretbaren Kostensteigerungen für die Bevölkerung gerecht zu werden, sollten Aufgaben und Tätigkeiten in diesen Bereichen zukünftig verstärkt in Form einer interkommunalen Zusammenarbeit erfolgen.

Projektgrundsätze:

  • Bündelung der Stärken von Kompetenzen, Optimierung der Abläufe, Sicherstellung der geforderten Qualität und Erzielung von Kostenforteilen
  • Akzeptanz der Beteiligten/ Betroffenen
  • Prinzip der Freiwilligkeit der beteiligten Gemeinden ist Voraussetzung
  • Wasserrechtsgesetz sowie für den Fachbereich Wasser & Abwasser gültigen Bestimmungen gelten als Basis. Rechtliche Restriktionen sind zu beachten.
  • Keine Ausarbeitung von Lösungsansätzen welche es ermöglichen Anlagen, Rechte oder Pflichten an Private zu übertragen.

Projektträger: EUREGIO Regionalmanagement Mühlviertel

Projektkoordination: BH Mag. Kreisl

Zeitraum: Februar bis Juli 2014

Förderung: Abt. Oberflächengewässerwirtschaft/Abwasserwirtschaft Land OÖ

Beratung: ifl consulting

14 Gemeinden des Bezirkes Perg wollen in diesem interkommunalen Projekt Möglichkeiten, Chancen und Hemmnisse einer gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit im Bereich Siedungswasserwirtschaft gemeinsam prüfen.

Weitere Informationen: wilhelm.patri@rmooe.at