Schnupperlabor Innviertel-Hausruck

Montag, 21. Dezember 2015

Im gemeinsamen Gespräch mit VertreterInnen aus Schule und Wirtschaft wurde mehrmals die Bedeutung geeigneter Schnupperangebote und Schulungsangebote hervorgehoben. Als nächster Schritt ist für Jänner ein erstes regionales Koordinierungstreffen mit den wichtigsten Multiplikatoren und Interessensvertretern aus Schule und Wirtschaft geplant, um eine gemeinsame Strategie zu vereinbaren und mit vorhandenen Berufsorientierungsformaten abzustimmen.
Die eigentliche Arbeit mit den Schulen und Betrieben wird dann im März beginnen in Form erster inhaltlicher Abstimmungsgespräche:
• Erstens mit Betrieben (zur Frage: was soll vermittelt werden): um ganz allgemein die technischen Inhalte & Berufsfelder in einem ersten Schritt zu definieren
• Und darauf aufbauend mit den Schulen (zur Frage: wie kann es am besten vermittelt werden): mit einem genauen Blick auf die jeweiligen Voraussetzungen der Schüler und Schulen selbst

Durch ein gemeinsames Gettogether zum gegenseitigen Kennenlernen & Netzwerken soll Ende März die Grundlage für die weitere Entwicklung und Realisierung der jeweiligen Schnupper- und Berufsorientierungsangebote geschaffen werden.

Weitere Informationen: jennifer.daferner@rmooe.at