RUF - 4 Gemeinden 1 Konzept

Montag, 21. Januar 2019

Ein erstes Bild der bisherigen Ergebnisse des neu erarbeiteten „Stadtregionalen Leitbildes & Strategie der Region Untere Feldaist (RUF)“ und des geplanten Umsetzungsprojektes „Innerregionale Mobilität für FußgängerInnen und RadfahrerInnen“ konnten sich regionale MedienvertreterInnen am 10. Jänner 2019 bei einer Pressekonferenz in Pregarten machen.Regionskarte RUF

Die Zusammenarbeit der Stadt Pregarten mit ihren Umlandgemeinden Wartberg a. d. A., Hagenberg i. M. und Unterweitersdorf  in der Stadtregion Untere Feldaist“ zeigt sich hierbei wieder einmal als sehr fruchtbar.

Der Erarbeitungsprozess der „Stadtregionalen Strategie“ und des „innerregionalen Mobilitätskonzeptes für FußgängerInnen und RadfahrerInnen im Alltagsverkehr“ erfolgte im vergangenen Jahr unter Mitwirkung von FachexperteInnen in den Bereichen Raum- und Verkehrsplanung sowie regionaler Arbeitsgruppen. Für die organisatorische Begleitung trat die Regionalmanagement OÖ GmbH, Geschäftsstelle Mühlviertel auf.

RUF beabsichtigt die wechselseitige interkommunale Zusammenarbeit als Stadtregion in den Bereichen wirtschaftliche, ökologische, klimatische, demographische und soziale Herausforderungen weiter zu entwickeln und zu vertiefen.
Die Projektgemeinden haben sich darauf verständigt in sechs Themenfeldern für den dynamischen Lebensraum verstärkt zusammen zu arbeiten. Konkret werden 11 Schlüsselprojekte mit insgesamt 32 Handlungsfelder benannt. Für das Handlungsfeld Fuß- und Radwegenetz wurde in diesem Prozeß mit dem „innerregionalen Mobilitätskonzeptes für FußgängerInnen und RadfahrerInnen im Alltagsverkehr“ bereits ein gesamtregionaler Lösungsansatz erarbeitet. Detailinformationen über die Schlüsselprojekte erhält man unter Downloads im „Pressetext“.

Weitere Informationen unter
Projektbeschreibung
RUF Homepage

Downloads: 

Pressegespräch RUF