Radkarte fertig

Mittwoch, 24. April 2013

 Ab sofort können Naturbegeisterte mit einer neuen dreisprachigen Radkarte die Region Mühlviertel-Südböhmen/Lipno mit dem Fahrrad erkunden. Zwischen Moldau und Donau lädt ein Radwegenetz mit mehr als 4000 km zum Radfahren ein.

Das „Radland Mühlviertel-Südböhmen“ hat für alle etwas. Trekkingrad, Mountainbike oder Rennrad – vom Genussradler bis zum sportlich ambitionierten Radfahrer – für jeden sind passende Touren dabei. 

Im Rahmen eines dreijährigen EU-geförderten Projektes haben insgesamt sieben Partner aus OÖ und Südböhmen an der Schaffung eines breiten grenzüberschreitenden Radangebots gearbeitet. Im Mühlviertel wurden regionale Radrouten einheitlich beschildert und an die Landesradwegenetze angeschlossen. Gleichzeitig bietet die Region zahlreiche E-Bike-Lade- und Verleihstationen.

In einer Übersichts- und vier Detailradkarten finden Sie zahlreiche  regionale und grenzüberschreitende Routenvorschläge, inkl. ausführlicher Angaben zu Länge und Höhenprofil der einzelnen Strecken.

In der Gemeinde Schönegg am Grenzübergang Guglwald/Přední Výtoň entstand im Rahmen des Projektes eine Radstation, wo Ausflügler in die Region um den Lipnostausee nicht nur das Auto bequem parken sondern auch die Möglichkeit zur Rast oder zur Durchführung von  kleinen Selbstreparaturen am Rad haben.

Das Set oder einzelne Detailkarten können unter www.muehlviertel.at angefordert werden.