Pionierleistung im Bezirk Rohrbach

Dienstag, 25. September 2018

Mühlviertel/ Bezirk Rohrbach. Der Standesamts- und Staatsbürgerschafts-Verband Rohrbach nimmt konkrete Formen an. Das große Ziel ist, dass alle 39 Gemeinden des Bezirkes zusammenarbeiten.

 

Rohrbach könnte der erste Bezirk werden, in dem alle Gemeinden in einem Standesamts- und Staatsbürgerschafts-Verband zusammenarbeiten. In einer Info-Veranstaltung am 24.09.2018, zu der Bürgermeister, Amtsleiter und Standesbeamte aus allen 39 Gemeinden geladen waren, warb Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner für diese umfassende Zusammenarbeit.

 

Der Leiter des Standesamts-Verbandes Kirchdorf, Josef Wecht - dort wurde 2016 einer der ersten Verbände gegründet - erzählte von seinen positiven Erfahrungen. Nach einer Präsentation der Grundüberlegungen wurden die Eindrücke und die Stimmung in einem Workshop in sieben Gruppen abgefragt. Das Resümee stellte sich äußerst positiv dar: Alle Gemeinden des Bezirkes sprachen sich eindeutig für die Gründung eines Standesamts-Verbandes mit Sitz in der Bezirkshauptstadt aus. Dort können die Kompetenzen entsprechend gebündelt werden. Die präsentierten Punkte hinsichtlich Verbandsstruktur, Arbeitsteilung zwischen Verbandssitz und kommunalen Standesämtern, sowie die Nachvollziehbarkeit der Kostenteilung fand die volle Zustimmung aller Anwesenden. Ziel ist es nun bis 01.01.2020 die Gründung des Verbandes voranzutreiben.

 

Die Regionalmanagement OÖ GmbH unterstütz die für die Gründung verantwortliche Arbeitsgruppe tatkräftig in ihren Bemühungen im Projektmanagement, Sitzungsmanagement sowie in der Veranstaltungsorganisation.

Weitere Informationen im Pressebericht: https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/muehlviertel/Rohrbach-will-ersten-Standesamts-Verband-mit-allen-39-Gemeinden-des-Bezirkes-gruenden;art69,3016814

 

Ansprechperson: DI Sabine Griesmann sabine.griesmann@rmooe.at