Pilotprojekt "Alte Siedlungen aufwerten"

Montag, 14. Mai 2018

Miteinander weiterzukommen, ist die Devise der Stadt Kirchdorf und ihrer Nachbargemeinden Micheldorf, Inzersdorf, Schlierbach und Oberschlierbach.

Das im vergangenen Jahr gegründete Stadtforum entschied sich für eine intensivere Zusammenarbeit über kommunale Grenzen hinweg. Vorrangiges Ziel ist es, die bisherige wirtschaftliche Entwicklung abzusichern und die Lebensqualität in der Region zu erhöhen. Ein typisches Beispiel dafür sind zB Neubauten auf der grünen Wiese und woanders stehen Wohnungen oder gar ganze Wohngebiete leer. Anstatt sich gegenseitig zuzupflastern, wird die Stadtregion Kirchdorf sich intensiv mit diesem Thema befassen. Gemeinsam werden Leerstände erarbeitet und geschaut, wie man diese wohnlich und betrieblich nutzen kann.

Dass man das Thema „alte Wohnsiedlungen“ bewusst angeht, ist pilothaft in OÖ. Ältere Wohnsiedlungen - überwiegend aus den 1950er bis 1970er-Jahren - werden durchleuchtet. Denn es ist günstiger, bestehende Siedlungen zu beleben, als ständig neue Baugebiete zu erschließen. Gemeinsam mit Experten erarbeiten die Kommunen bis zum Herbst eine Strategie, dann soll es einen Maßnahmenkatalog mit ersten Umsetzungsprojekten geben. Den Gemeinden bleibt es dann überlassen, was sie daraus umsetzen, denn alle 5 müssen sich einig sein, was gemeinsam angegangen wird.

 

Weitere Informationen: alois.aigner@rmooe.at