Kooperationsschulen gesucht

Dienstag, 11. November 2014

Selbst gestalteter Schmuck, Spielzeug, Architekturmodelle, Brieföffner, Lineale oder Ersatzteile fürs Moped können z.B. von SchülerInnen im Projekt selbst entwickelt und produziert werden. Das regionale 3D-Schnupper- und Experimentiernetzwerk mit 28 regionalen Betrieben öffnet ihre Türen für Kooperationsschulen. Jede Schule sichert sich zusätzlich EUR 1.000,-- für Fahrt- und Materialkosten.

Worum geht es im Projekt 3D-Schnupperlabor?

3D-Schnupperlabor entwickelt und implementiert ein zweistufiges Technik-Experimentier- und Berufsorientierungsprogramm für SchülerInnen im Bereich 3D-Konstruktion & Entwicklung. In der ersten Stufe lernen sie im Unterricht sowie im 3D-Schnupperlabor an der FH OÖ den Umgang mit 3D-CAD Design Software und Fertigungsmaschinen um dort bereits eigene Produkte zu erzeugen.

In einer zweiten Stufe werden darauf aufbauend inspirierende, interaktive Technik-Berufsorientierungs-Schnupperangebote in regionalen Betrieben absolviert. Die facettenreichen Berufsbilder und Karrierepfade im Bereich 3D-Konstruktion und Entwicklung ‑ von der Erstellung von Kunstschmuck, Tisch- und Wohnaccessoires bis hin zu Modellen, Maschinen oder Anlagen ‑ werden für SchülerInnen erlebbar. Begleitend dazu wird ein nachhaltig nutzbares „3D-Schnupper- und Experimentier-Netzwerk“ mit Partnerbetrieben aufgebaut, das einen Überblick an regionalen 3D-Technik-Berufsorientierungs-Schnupperangeboten für SchülerInnen / Eltern gibt, ein 3D-Design & Konstruktions-Wettbewerb für Schulen initiiert sowie ein Film als Unterrichtsmaterial und Berufsorientierungs-Infomedium für SchülerInnen / Eltern produziert.

Wie kann ich als LehrerIn mit meinen SchülerInnen mitmachen?

  1. Beitrittserklärung für das 3D-Schnupper- und Experimentiernetzwerk ausfüllen
  2. Kooperationszuschuss für EUR 1.000,-- beantragen
  3. Beim LehrerInnen-Vorbereitungsworkshop am 10.12.2014 im temporär eingerichteten 3D-Schnupperlabor in der FH Wels mitmachen

Im Downloadbereich finden Sie die Antragsunterlagen.

Kontakt: Mag. Christian Söser christian.soeser@rmooe.at