Im Agenda 21-Netzwerk: Oberneukirchen

Dienstag, 6. März 2018

Mit Start des Agenda 21-Prozesses in der Mühlviertler Gemeinde Oberneukirchen umfasst das Netzwerk in Oberösterreich 146 Gemeinden die gemeinsam mit ihren BürgerInnen aktiv die Zukunft der Gemeinde gestalten.

2016 nahm Oberneukirchen am Projekt „Wir gestalten Gemeinde“ der OÖ Rundschau teil. Mittels einer Umfrage wurden die Zufriedenheit der BürgerInnen in Bezug auf die Entwicklung der Gemeinde in verschiedensten Bereichen wie Wohnen, Arbeit, Mobilität oder in Gemeinschaft leben erhoben. Die erste Bearbeitung der Ergebnisse erfolgte durch den Gemeinderat und die Ortsentwicklungsvereine Oberneukirchen, Traberg und Waxenberg. Der Gemeinde ist es jedoch wichtig die BürgerInnen dauerhaft aktiv in die Entwicklung der Gemeinde einzubinden. Daher startete im Jänner ein Agenda 21-Prozess um die kommunalen Zukunftsthemen gemeinsam mit den BürgerInnen weiter zu vertiefen und die lokale Lebensqualität nachhaltig zu gestalten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die zukunftsfähige Bauland- und Ortskernentwicklung in den drei Ortsteilen. Gemeinsam mit den BürgerInnen sollen Leitlinien und Vorschläge erarbeitet werden, die alle Aspekte der Nachhaltigkeit umfassend berücksichtigen und als Grundlage für weitere Schritte dienen.

 

Am 4. März 2018 fand mit einem spannenden Aktionstag die erste Veranstaltung statt. An verschiedenen Stationen waren alle BürgerInnen eingeladen ihre Ideen zu den Themen Ökologie, Bauen & Wohnen, Wirtschaft und Soziales & Gesundheit einzubringen und zu diskutieren.

 

Weitere Informationen unter:

christine.rehberger@rmooe.at

http://www.oberneukirchen.ooe.gv.at/

www.agenda21-ooe.at