Gemeindekooperationen gut betreut!?

Donnerstag, 18. Juli 2019

Zur Sicherstellung der Daseinsvorsorge und zur Steigerung der Effizienz in der kommunalen Verwaltung sowie in der Servicierung der BürgerInnen gehen Gemeinden immer häufiger den Weg nicht mehr alleine, sondern setzen immer öfter auf interkommunale Kooperationen. Um diese Gemeindekooperationen zukünftig optimal betreuen zu können erarbeitet die Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) aktuell ein Dienstleistungsportfolio, bei dem die verschiedensten Kompetenzen der Fachbereiche – reichend von Raum- und Mobilitätsplanung bis hin zu Bürgerbeteiligung und grenzüberschreitender Zusammenarbeit – den Gemeinden noch gebündelter für ihre Bedürfnisse in ihren Kooperationen zur Verfügung gestellt werden können. Kooperation wird aber nicht nur bei den Gemeinden großgeschrieben, sondern auch bereits in der Erarbeitung dieser zukünftigen Betreuungsleistung der RMOÖ. So freuten sich die RegionalmanagerInnen DI Sabine Griesmann (Gst. Mühlviertel) und Sandra Schwarz, MSc (Gst. Innviertel-Hausruck) sehr über den überaus aufschlussreichen, kompetenten und herzlichen Austausch mit Mag. Johannes Wischenbart der „Nachbarorganisation“ NÖ.Regional.GmbH. zu den Themen Kleinregionen und Kooperationsräume. Viele gute Ideen sind aktuell vorhanden, die nun fokussiert zu einem passenden Dienstleistungspacket zusammengeschnürt und in den nächsten Monaten finalisiert werden sollen. Man kann gespannt sein!

sabine.griesmann@rmooe.at; sandra.schwarz@rmooe.at; www.noeregional.at