Fokusgruppe Siedlung/Freiraumentwicklung

Dienstag, 28. Mai 2013

Vertreter aus den Gemeinden Atzbach, Niederthalheim, Oberndorf bei Schwanenstadt, Pitzenberg, Redlham, Rüstorf, Rutzenham, Schwanenstadt und Schlatt trafen sich um in der Fokusgruppe Siedlungs- /Freiraumentwicklung in der Verwaltunggemeinschaft 4+ in Oberndorf die von der beauftragten Bietergemeinschaft Resch | Schrenk | CIMA I komobile aufbereiteten Daten und Fakten zu diskutieren. Besonderer Fokus wurde auf die erwartete Bevölkerungs- und demografische Veränderung gelegt. Bis 2030 erwartet die Region Schwanenstadt eine Bevölkerungsstand von 14.000 Einwohner. Darauf aufbauend soll der Wohnungsbestand und Baulandbedarf abgestimmt und ausgerichtet werden. Künftig will die Region verstärkt  auf  unterschiedliche spezialisierte Wohnformen und -angebote eingehen und eine gesunde Bevölkerungsstruktur durch entsprechende Familienpolitik setzen.

In der Freiraumentwicklung soll eine hochwertige Naherholung im Wohnumfeld geschaffen werden und eine touristische Mindestversorgung sichergestellt werden. Die gezielte, gemeinsame Freiraumentwicklung soll als „Soft-Standortfaktor Wirtschaft“ dienen. Teilregionale Freizeit- und Erlebniskarten sowie eine gemeinsame Webpräsenz sollen die Information und Kommunikation nach innen und außen unterstützen.

Für weitere Informationen: christian.soeser@rmooe.at