Erfolgreicher Start Co-Design Zukunft

Donnerstag, 23. Januar 2020

In der Nachhaltigkeitsschmiede in Steinbach an der Steyr fand das erste Modul des neuen Lehrgangs "Co-Design Zukunft" statt. Der Lehrgang soll die TeilnehmerInnen dazu befähigen, in ihrer Region Projekte zur Regional- und gemeindeentwicklung zu planen und umzusetzen. Neben spannenden inhaltlichen Impulsen erwartet die TeilnehmerInnen auch ein reger Austausch innerhalb der Lehrgangsgruppe. Die TeilnehmerInnen kommen aus vielfältigen fachlichen Bereichen, haben sehr unterschiedliche Berufe und stammen aus verschiedenen Gemeinden der Region. Die Verantwortlichen freuen sich sehr über den voll ausgebuchten Lehrgang. Der halbjährige Agenda 21-geförderte Lehrgang wird vom Regionalforum Steyr-Kirchdorf in Kooperation mit der Oö. Zukunftsakademie, der Regionalmanagement OÖ GmbH und dem regionalen Bildungspartner SPES Zukunftsakademie veranstaltet.

Johann Lefenda, Leiter der Oö. Zukunftsakademie, hat den Lehrgang mit Modul 1 unter dem Titel „Vom Megatrend zum Zukunftsthema“ eröffnet. Dabei bekamen die TeilnehmerInnen eine Einführung in die Zukunftsarbeit und beschäftigten sich intensiv mit Megatrends und Trends. Neben der Ableitung von Zukunftsthemen wurden die regionalen Unterstützungsstrukturen, wie Regionalforum Steyr-Kirchdorf, Regionalmanagement OÖ und die beiden Leader Regionen, vorgestellt. RMOÖ-Regionalmanagerin Sonja Hackl erläuterte als Gesamtkoordinatorin die Rahmenbedingungen für die bevorstehenden Praxisaufgaben – hier werden sicherlich interessante Impulse für die Region Steyr-Kirchdorf gesetzt.

Der Auftakt ist Dank der spannenden und vielfältigen Gruppe sehr gelungen und findet im Modul 2 im Februar mit dem Thema „Von der Vision zur Potenzialentfaltung“ seine Fortsetzung.

Weitere Informationen bei RMOÖ-Regionalmanagerin für Nachhaltigkeit und Umwelt Sonja Hackl: sonja.hackl@rmooe.at