Entwicklungsworkshop in Braunau

Montag, 10. Juni 2013

Im Rahmen des INTERREG-Projektes „Pflege: Ein Arbeitsmarkt der Zukunft“ fand in Braunau am 28. Mai ein Entwicklungsworkshop zum Thema „Zu Hause älter werden – was braucht’s dazu?“ statt.
Die Handlungsfelder, die sich aus der im Vorjahr durchgeführten Befragung ergeben haben wurden von über 20 TeilnehmerInnen und ExpertInnen diskutiert und konkrete Ideen und Maßnahmen entwickelt. Die Handlungsfelder waren:

• Alt werden im eigenen Stadtteil
• Attraktive Angebote für ältere Menschen und deren Koordination

Bereits im Laufe des Workshops wurden konkrete Ideen erarbeitet, die zum Teil rasch umsetzbar sind. Wie z.B.: eine Rubrik in den Braunauer Stadtnachrichten zum Thema „Älter werden in Braunau“. Auch das Thema Vernetzung war ein wichtiger Punkt, wo die Stadt Braunau und der SHV vorhaben sich mehr als bisher auszutauschen. Gerade bei dem Thema Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten zu finden, ist es von Vorteil sich abzustimmen und gemeinsam vorzugehen.
„Insbesonders die Fachvorträge und Präsentationen der Best Practice Beispiele waren für die TeilnehmerInnen sehr interessant und vor allem motivierend. Genau das soll in einem Projekt wie diesem geschehen: Lust auf „Mehr“ machen!“, meinte Regionalmanagerin Sabine Morocutti.

 

Weitere Informationen: sabine.morocutti@rmooe.at  bzw. www.zukunft-pflegen.at