Bildungsangebot in der Grenzregion

Montag, 11. Juni 2018

INTERREG-Projekte im Rahmen der Investitionspriorität (IP) Entwicklung von Humanressourcen sollen beitragen die bestehenden Kooperationen zwischen dem Bildungs- und Qualifizierungssektor und den Unternehmen weiter auszubauen.

 

Den anwesenden Fachleuten und Lehrkräften aus den Bildungseinrichtungen, beispielsweiseaus der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, wurde ein Überblick über die aktuell laufenden grenzübergreifenden Bildungsaktivitäten und Projekte im Programmraum INTERREG Österreich-Tschechien gegeben. In diesem Zuge wurden unter anderem die beiden Projekte „MatemaTech“ (Weblink: https://www.at-cz.eu/at/ibox/pa-3/atcz35_matematech) und „Bildungskooperationen in Grenzregionen“ (Weblink: https://www.at-cz.eu/at/ibox/pa-3/atcz5_big) präsentiert.

 

Am Nachmittag wurden in zwei Arbeitsgruppen die Herausforderungen bei den grenzüberschreitenden Bildungskooperationen erarbeitet, einander präsentiert und Lösungsvorschläge diskutiert.

 

Haben auch Sie eine Projektidee? Neue Projektanträge können im Förderprogramm INTERREG Österreich-Tschechische Republik bis zur Einreichfrist am 21.09.2018, 14:00 Uhr, eingereicht werden.

 

Bei weiteren Fragen im Bereich grenzüberschreitende Zusammenarbeit steht die Regionalmanagement OÖ GmbH, Geschäftsstelle Mühlviertel (RM Johannes Miesenböck, +43 (0) 7942/ 77188-4303, johannes.miesenboeck@rmooe.at) für Auskünfte und Unterstützung kostenlos zur Verfügung.