Alberndorf schaut in die Zukunft

Montag, 30. September 2019

Die ersten „Alberndorfer Zukunftstage“ starten am Dienstag den 8. Oktober 2019 mit einem Treffen der UnternehmerInnen und LandwirtInnen der Gemeinde, um sich gemeinsam Gedanken über Rahmenbedingungen für Unternehmen im Ort zu machen. Im Zentrum steht die Frage „Was muss geschehen, damit sich für die Gemeinde passende Betriebe gut und gerne entwickeln können?“ Am Mittwoch und Donnerstag geht es raus in die Dörfer. Zu den Bürgerabenden in Spattendorf (9.10.2019) und Pröselsdorf (10.10.2019) sind Alteingesessene, aber besonders auch Zugezogene, eingeladen ihre Ideen und Anliegen aus der Sicht der Dörfer einzubringen. Den Abschluss bildet das Senioren-Cafè am Freitag (11.10.2019). Bei Kaffee und Kuchen geht es darum, gemeinsam Ideen für ein gutes Älter werden in der Gemeinde zu entwickeln. „Wir möchten so viele Menschen wie möglich motivieren sich bei den Themen und Projekten, die sie persönlich bewegen, aktiv einzubringen“, so Bürgermeister Martin Tanzer. „Die Gemeinde braucht das Wissen, die Kreativität und das Engagement der Bürger und BürgerInnen um unseren Ort auch in Zukunft lebenswert zu gestalten.“
Die Gemeinde und ein engagiertes #Zukunft4211-Kernteam arbeiten derzeit intensiv an den Vorbereitungen zu den Alberndorfer Zukunftstagen. Sie sind Teil des Anfang 2019 gestarteten Agenda 21-Prozesses.

Weitere Informationen unter:

Gemeinde Alberndorf: http://www.alberndorf.at/zukunft4211

Agenda 21-Programm: www.agenda21-ooe.at

RMOÖ: christine.rehberger@rmooe.at

Zur Presseaussendung