Agenda 21 Neujahrsempfang in Scharnstein

Dienstag, 15. Januar 2019

Der Einladung zum bereits dritten "Agenda 21 Neujahrsempfang" folgten beinahe 150 Scharnsteiner/innen. Die Initiative "Wir gestalten Scharnstein" stellte einige ambitionierte Projektideen der Almtalgemeinde vorstellen. Ehrenamtliche Arbeitsgruppen beschäftigen sich zum Beispiel mit den Themen Naturschutz und Artenvielfalt, Bodenschutz oder auch der Aufbereitung von touristischen Angeboten im Bereich Natur & Kultur. 2019 soll im Herrenhaus mit der "Denk:Schmiede am Fluss" in Alt-Scharnstein ein für alle Bürger/innen öffentlich zugänglicher Raum geschaffen werden und im Frühjahr wird mit den Nachbargemeinden erstmals ein "Frauenrat" veranstaltet, der die regionale Entwicklung aus der Sicht der Frauen beleuchten soll. Mit diesen Aktivitäten werden wertvolle Beiträge dazu geleistet, das soziale, kulturelle und wirtschaftliche Leben in der Gemeinde zu fördern oder sich für den Erhalt der lebenswerten Natur- und Kulturlandschaft einzusetzen.

Günther Humer von der oö. Zukunftsakademie referierte über die Bedeutung des gemeinsamen Gestaltens und des bürgerschaftlichen Engagements in den Gemeinden und hob dabei die Bedeutung der Agenda 21 in Scharnstein hervor, die von RM Johannes Meinhart begleitet wird und seit Jahresbeginn auch durch das „Zukunftsbüro Scharnstein“ in ihrer Arbeit unterstützt wird.

Die Theatergruppe Almtal überraschte zum Ausklang mit einem eigens für den Neujahrsempfang vorbereiteten Kabarettprogramm.

Ansprechperson: Mag. Johannes Meinhart, johannes.meinhart@rmooe.at, 07612/ 20810-4202

Fotocredit: Fotoclub Scharnstein / Maier

Bildbeschreibung: Moderator RM Johannes Meinhart und Referent Günther Humer (oö. Zukunftsakademie)