Agenda 21 GecKO Impulsprogramm

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Auch heuer bietet das Agenda 21 "GEcKO-Impulsprogramm" wieder eine interessante Möglichkeit, sich mit spannenden Themen, Projekten und Methoden der Gemeinde- und Regionalentwicklung auseinander zu setzen. Insgesamt 19 Angebote informieren beispielsweise über neue Finanzierungsformen wie „Crowdfunding“, das nachhaltige Veranstalten von „Green Events“ bis hin zu Gemeindethemen wie dem Umgang mit Baukultur, neuen Ideen wie „eCarsharing“, das Einbinden von „Zuagroasten“ in die Gemeindearbeit oder auch darüber, wie man mit Start-Up´s und Co-Working Plätzen Impulse für die lokale Wirtschaft setzen kann. Auch Seminare zu neuen und innovativen Methoden wie das "Systemische Konsensieren" oder Ansätze der "Soziokratie", die das Arbeiten in Gruppen erleichtern sollen, sind Teil des Angebots. Die vierteilige Seminarreihe „Ich will etwas bewegen“ mit Karlo Hujber vermittelt an vier Abenden eine Vielzahl von Methoden, die man für die Arbeit mit Menschen und Gruppen in der Gemeinde benötigt.

Das grundsätzlich kostenlose Angebot wendet sich gleichermaßen an ehrenamtlich aktive Menschen, die in Agenda 21 Initiativen, in Vereinen oder in der Gemeindepolitik tätig sind, als auch an in Verwaltung und Politik engagierte Menschen.

Die einzelnen Seminare finden in den Regionen Vöcklabruck-Gmunden, Wels-Eferding, Linz-Land und Steyr-Kirchdorf statt. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos. Das GEcKO-Impulsprogramm ist eine Kooperation der Regionalvereine "Forum Wels-Eferding", "Regionalforum Steyr-Kirchdorf", "Zukunft Linz-Land" und dem "Zukunftsraum Vöcklabruck-Gmunden" und wird vom Agenda 21 Netzwerk OÖ und der RMOÖ GmbH unterstützt.
Weitere Informationen: sonja.hackl@rmooe.at oder johannes.meinhart@rmooe.at