Home > Projekte > Willkommen Standort OÖ - ein Service für Gemeinden und Unternehmen

Willkommen Standort OÖ - ein Service für Gemeinden und Unternehmen

< zurück zur Übersicht

Willkommen Standort OÖ - ein Service für Gemeinden und Unternehmen

Demo

Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung einer strukturierten Willkommenskultur für Zu- und Rückgewanderte in OÖ.

Dauer / Zeitraum: 
01.06.2015 bis 31.12.2017

Gemeinsam mit der Business Upper Austria (BizUp) als Partner setzt die RMOÖ ein neues, oberösterreichweites Projekt zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich um.

Das Projekt „Willkommen Standort OÖ – ein Service für Gemeinden und Unternehmen“ beschäftigt sich mit der Entwicklung einer strukturierten Willkommenskultur für Zu- und Rückwanderer in oberösterreichischen Gemeinden und Unternehmen. Es baut auf den Erfahrungen des Pilotprojekts REWENIO (Regionale arbeits- und wirtschaftsbezogene Zu- und Rückwanderung) auf.

Ziel ist, eine ganzheitliche Willkommenskultur gegenüber Zu- und Rückwanderern qualitativ und systematisch zu verbessern, zu standardisieren und für die oberösterreichischen Gemeinden und Unternehmen im Alltag leichter umsetzbar zu machen.

Inhaltlich wird auf folgenden Ebenen gearbeitet:

-              Interviews mit Zu- und Rückwanderern

-              Gruppeninterviews in Fokusgruppen mit Vertretern der Betriebe und Arbeitgeber, von Gemeinden, Behörden und Serviceeinrichtungen sowie mit Freizeit- und Kultureinrichtungen weitere Fokusgruppen z.B. mit Vertretern aus Bildung oder mit Betriebsräten sind geplant

-              Innovationsworkshops zur Erarbeitung regionalen Handlungsfelder und Projekte

-              Info Broschüre „Willkommen daheim“ über regionale und überregionale Angebote

-              Welcome Check – ein Analyse- und Entwicklungstool für Gemeinden und Betriebe

In einigen Regionen werden regionale Arbeitsgruppen eingerichtet, um einen Austausch aller, am Thema „Willkommenskultur“ beteiligter Akteure und Akteurinnen zu gewährleisten und einzelne, institutionelle Strategien zu einem Gesamtbild zusammen zu bringen.

Förderprogramm(e): 

Land OÖ

Projektträger: 

RMOÖ GmbH

Projektpartner: 

Business Upper Austria

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektträger

Downloads: 

Liste der teilnehmenden Gemeinden und Unternehmen

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Symposium on "Medical 3D-printing and Innovative Technologies"
01.03.2021 bis 28.02.2022

Zusammenarbeit zwischen Forschungsgruppen aus Österreich und der Tschechischen Republik im medizinischen Bereich der additiven Fertigung wird gefördert.

Überlieferungen und Theorien zum Thema Erdställe
01.02.2021 bis 30.04.2022

Als Erdstall wird ein im Mittelalter von Menschenhand geschaffenes unterirdisches Gangsyste

Breitbandausbau Hansbergland
01.01.2019 bis 31.12.2019

Die Gemeinden Auberg, Niederwaldkirchen, St. Johann am Wimberg, St. Peter am Wimberg, St. Ulrich im Mühlkreis und St. Veit im Mühlkreis im Bezirk Rohrbach bilden den kommunalen Kooperationsraum Hansbergland. Die Region hat schon eine längere Kooperationserfahrung u.a. als LEADER-Region oder mit unterschiedlichsten Prozessen wie z.B. Agenda 21. Nun möchte man einen nächsten Schritt gemeinsam gehen, um den regionalen Wohn-, Arbeits- und Lebensraum weiter zu entwickeln, der Abwanderung entgegen zu wirken und die Gemeinschaft zu stärken. Als erstes Projekt haben die Gemeinden das wichtige Thema des regionalen Glasfaser-Breitbandausbaus ausgewählt.

Coffee College Reichersberg
01.07.2020 bis 31.12.2020

Die grenzüberschreitenden Projektpartner streben die Gründung eines beispiellosen „Coffee Colleges“ im Stift Reichersberg an. Im Rahmen des Coffee Colleges soll die gesamte Wertschöpfungskette von Kaffee - von Anbau bis zu Vermarktung und Konsum inkl. der Nutzung von Nebenströmen abgebildet werden.