Naturpark Attersee-Traunsee

Dauer / Zeitraum: 
01.01.2008 bis 31.12.2012

Fünf Gemeinden (Altmünster, Weyregg am Attersee, Steinbach am Attersee, Aurach am Hongar und Schörfling am Attersee) haben sich dazu entschlossen, ihre einzigartige Kulturlandschaft mit Hilfe des Instruments „Naturpark“ zu bewahren und weiterzuentwickeln. Das Regionalmanagement für Nachhaltigkeit und Umwelt erstellte unter Einbindung zahlreicher regionaler Akteure ein Leitbild für den Naturpark, unterstützte in der Informationsarbeit und koordinierte die regionalen Aktivitäten im Rahmen der Naturparkplanungen. Schwerpunkt im Jahr 2012 war die Erarbeitung und der Aufbau der notwendigen regionalen Strukturen für die Naturparkarbeit. RM Johannes Meinhart koordinierte und unterstützte unter anderem aktiv den Aufbau des Vereins „Naturpark Attersee-Traunsee“ bis zur Eröffnung des Naturparks und Übergabe an die neu bestellte Geschäftsführung des Naturparks Attersee-Traunsee.

Nach vierjähriger Planungszeit und der offiziellen Verordnung des Naturparks durch die oö. Landesregierung im Frühling 2012 wurde der dritte und größte Naturpark Oberösterreichs (77km²) schließlich am 27. September 2012 mit einem Fest im ABZ Altmünster eröffnet, zu dem 300 Besucher gekommen sind. Ziel des Naturparks ist es, wertvolle regionale und nachhaltige Impulse in den Bereichen Naturschutz, Umweltbildung, Erholung und Regionalentwicklung zu geben und Bewusstsein für die Bewahrung der gewachsenen Kulturlandschaft und für regionale Kreisläufe zu schaffen.

 

http://www.naturpark-attersee-traunsee.at/

Förderprogramm(e): 

• Die Kosten für die Leitbilderstellung (5.000 Euro) wurden aus Leader-Mitteln finanziert.
• Die Finanzierung des Naturparks (Personalkosten, Büro, Projektfinanzierungen,…) erfolgt mit Mitteln des Landes OÖ.

Projektträger: 
Land OÖ, teilnehmende Gemeinden
Projektpartner: 
Regionalmanagement OÖ Gmbh, Österr. Bundesforste, Landwirtschaftskammer OÖ, Ortsbauernschaften, Leader-Geschäftsstellen,…
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung