Moorerlebnis OÖ-Vysočina

Dauer / Zeitraum: 
01.01.2020 bis 30.06.2022

Eine grenzüberschreitende Inwertsetzung der naturräumlichen Besonderheiten im Zuge des Projekts „Das Naturerbe der Moorlandschaften der Region Mühlviertel und Geopark Vysočina als Naturschutz-, Erlebnis- und Bildungsraum“, leistet einen Beitrag das gemeinsame Naturerbe Moore und Feuchtlandschaften zu schützen, die Motivation zum Erhalt der Moore bei Kindern und Erwachsenen zu stärken (z.B. für Klima, Pflanzen, Tiere) und auf Basis eines nachhaltigen Tourismus zu nutzen.

Nachstehende Ziele sollen erreicht werden:

  • Entwicklung von Schutzmaßnahmen vor Ort (z.B. Besucherlenkung)
  • Erlebbarmachung des Naturerbes „Moor“ für die touristische Bevölkerung, damit es als schützenswert erachtet wird
  • Gesteigerte Tourismusaktivitäten soll eine Erwerbsmöglichkeit für die lokale Bevölkerung schaffen
  • Wissensaustauch der Projektpartner
  • Bewusstseinsbildung mittels Öffentlichkeitsarbeit und einen grenzübergreifenden Moorlehrgang
  • Gemeinsam entwickelte Print- und Internetmedien, Lehrmaterialien und Pressearbeit
  • Erfahrungsaustausch im Bereich Wissenschaft und Forschung zum Moor- und Feuchtflächenschutz einschließlich einer grenzüberschreitenden Moor-Fachtagung
  • Infrastruktur z.B. in Form von Erlebnispfaden und -stationen

Entwicklung einer grenzüberschreitenden Moor-Ausstellung

Förderprogramm(e): 

INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik, Land OÖ

EU-Fördermittel:
max.  € 1.639.324,96

Projektträger: 
Regionalverband Mühlviertler Alm (Leadpartner) Marktgemeinde Liebenau Stadt Telč Böhmerwald Muzeum Vysočiny in Jihlava Mikroregion Telč
Projektpartner: 
EUREGIO Bayerischer Wald - Böhmerwald / Regionalmanagement Mühlviertel Mühlviertel Marken GmbH Vysočina Tourismus Agentur für Natur- und Landschaftsschutz der Tschechischen Republik
Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung
Im Newsletter ausgeben: