Home > Projekte > Böhmerwald-Dialoge

Böhmerwald-Dialoge

< zurück zur Übersicht

Böhmerwald-Dialoge

Demo

Das Projekt fokussiert auf die Verbesserung der Beziehungen auf kommunaler, kultureller, wirtschaftlicher und sozialer Ebene zwischen den Gemeinden Horni Plana und Ulrichsberg.

Dauer / Zeitraum: 
01.02.2019 bis 30.09.2019

Kurzbeschreibung:

Das Projekt fokussiert auf die Verbesserung der Beziehungen auf kommunaler, kultureller, wirtschaftlicher und sozialer Ebene zwischen den Gemeinden Horni Plana und Ulrichsberg anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs. Kennenlernen und Verstehen der jeweiligen Einrichtungen wird Dank Exkursionen und gemeinsamen Veranstaltungen realisiert. Es ist notwendig, aktiv an dem Kennenlernprozess zu arbeiten, der die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit bildet. Es werden Exkursionen/Treffen für Kindergarten und GemeinderätInnen und Ortsverbände, die das Kennenlernen der benachbarten Gemeinde-Einrichtungen erleichtern sollen, organisiert. Ein Workshop im Frühjahr 2019 im Kontext des nächsten EU-Programmzeitraumes wird - erweitert mit regionalen Institutionen und Vertretungen - das Thema der gemeinsamen Zukunft des Dreiländerecks zum Inhalt haben und die aktuellen Problembereiche behandeln. Diese Ergebnisse sollen u.a. auch mit einem gemeinsamen Familienprogramm beim "Fest der Begegnung" im Rahmen der Böhmerwald-Messe von 2. - 4. August 2019 einem großen Publikum präsentiert werden. Bei einem kirchlich-kulturellen Treffen an der Grenze (Glöckelberg) wird dem Fall des Eisernen Vorhangs gedacht.

Zielgruppe:

Kindergartenkinder, GemeinderätInnen, regionale MeinungsbildnerInnen, Sozialeinrichtungen, Vereine, Feuerwehren aus Ulrichsberg und Horni Plana

Ziele:

  • der Workshop soll gemeinsame Themen/ Problemfelder/ Chancen der Gemeinden Gemeinden Horni Plana und Ulrichsberg aufzeigen
  • Ergebnisse sollen der gesamten Bevölkerung bzw. einem großen Publikum aus der Region präsentiert werden
  • die Exkursionen dienen dem Erfahrungsaustausch, zur Vertiefung der Kontakte und zur Schaffung eine Grundlage für die weitere Zusammenarbeit (Kindergarten, kommunale Verwaltung, Feuerwehr)
  • Gemeinsames "Fest der Begegnung" mit WaldpädagogInnen im Rahmen der Böhmerwald-Messe soll eine grenzüberschreitende BürgerInnen-Begegnung ermöglichen

Geplante Maßnahmen (optional zusammengefasst): 

  • vier Exkursionen – zwei für Kindergarten (1 x nach Horni Plana u. 1 x nach Ulrichsberg) und zwei Exkursionen für GemeinderätInnen und Ortsverbände (1 x nach Horni Plana und 1 x nach Ulrichsberg)
  • ein Workshop zum Thema der gemeinsamen Zukunft des Dreiländerecks in Horni Plana
  • Kulturereignis „Treffen an der Grenze“ zum 30. Jahrestag des Falls des Eisernen Vorhangs in Zadni Zvonkova
  • Familienprogramm „Fest der Begegnung“ im Rahmen der dreitägigen Böhmerwald-Messe in Ulrichsberg
  • Planung der Veranstaltungen (inhaltliche Ausrichtung, Fixierung der Programmpunkte, Übersetzungen)
  • Bewerbung der Teilnehmer (Einladungen inkl. Übersetzungen)

Gefördert werden sollen u.a.

externe Expertisen und Dienstleistungen wie:

ExpertInnen/ ReferentInnen, Dolmetschkosten, Buskosten, Gestaltung Einladungen, Plakate durch Grafiker, Druck Folder, Plakate, Verpflegung sowie Ausrüstungskosten

Projektträger: 

Verein Ulrichsberger Böhmerwald-Impulse

Rolle der RMOÖ: 
RMOÖ Projektbegleitung

Beitrag teilen

Weitere Projekte - das könnte Sie interessieren

Breitbandausbau Hansbergland
01.01.2019 bis 31.12.2019

Die Gemeinden Auberg, Niederwaldkirchen, St. Johann am Wimberg, St. Peter am Wimberg, St. Ulrich im Mühlkreis und St. Veit im Mühlkreis im Bezirk Rohrbach bilden den kommunalen Kooperationsraum Hansbergland. Die Region hat schon eine längere Kooperationserfahrung u.a. als LEADER-Region oder mit unterschiedlichsten Prozessen wie z.B. Agenda 21. Nun möchte man einen nächsten Schritt gemeinsam gehen, um den regionalen Wohn-, Arbeits- und Lebensraum weiter zu entwickeln, der Abwanderung entgegen zu wirken und die Gemeinschaft zu stärken. Als erstes Projekt haben die Gemeinden das wichtige Thema des regionalen Glasfaser-Breitbandausbaus ausgewählt.

Coffee College Reichersberg
01.07.2020 bis 31.12.2020

Die grenzüberschreitenden Projektpartner streben die Gründung eines beispiellosen „Coffee Colleges“ im Stift Reichersberg an. Im Rahmen des Coffee Colleges soll die gesamte Wertschöpfungskette von Kaffee - von Anbau bis zu Vermarktung und Konsum inkl. der Nutzung von Nebenströmen abgebildet werden.

Bodenoptimierung und Schädlingsbeurteilung
01.07.2020 bis 31.12.2021

Durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Projektpartner soll die oö-südbayerische Grenzregion von den Möglichkeiten und vom Einsatz der neuen Technologien und der im Projekt erarbeiteten Software profitieren. Der Schwerpunkt liegt im Bereich Bodenprobenziehung, Auswertung und Umsetzung der Analyseergebnisse.

Breitbandausbau Steinerne Mühl
01.10.2018 bis 31.12.2019

Die Gemeinden St. Oswald bei Haslach, Lichtenau im Mühlkreis, Haslach an der Mühl, St. Stefan-Afiesl und Helfenberg im Bezirk Rohrbach bilden seit 2018 den Kooperationsraum Steinerne Mühl. Ziel dieses Kooperationsraums ist es, gemeinsam Projekte verschiedenster Art umzusetzen, um die Region als Wohn-, Arbeits- und Lebensraum weiter zu entwickeln, der Abwanderung entgegen zu wirken und die Gemeinschaft zu stärken. Als erstes Projekt haben die Gemeinden das wichtige Thema des Glasfaser-Breitbandausbaus ausgewählt.