"Regionale Schnupperlabore" begeistern Jugendliche für moderne Technologien

Mittwoch, 25. Mai 2016

Das Projekt „Regionale Schnupperlabore“ wird derzeit von der Regionalmanagement Oberösterreich GmbH (RMOÖ) in den Regionen Vöcklabruck-Gmunden, Innviertel-Hausruck und Wels-Eferding umgesetzt. Das Projekt wird im Rahmen der oö. Wachstumsstrategie des Wirtschaftsressorts des Landes Oberösterreich gefördert. Es ist ein Beitrag zur regionalen Fachkräftesicherung durch spezifische Berufsorientierung zu regionalen betrieblichen Schwerpunkten.

Bei einer Pressekomferenz am 24. Mai in der FH Wels stellten Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, RMOÖ-Geschäftsführerin Mag. Silke Sickinger und FH-Prof. Univ.-Doz. Dr. Günther Hendorfer das Projekt vor. Anschließend gab es einen Rundgang durch das Schnupperlabor in der FH Wels, in dem Schülerinnen und Schüler sich in 3D-Konstruktion und - Entwicklung versuchen können.

Die Untrelage zur Poressekonferenz finden Sie unten als Download, ebenso zwei Pressebilder.

 

Fotos:

Foto 1:

Schüler vom BRG Schloss Wagrain (Vöcklabruck) mit Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl im Schnupperlabor in der FH Wels.

 

Foto 2:

V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, FH-Prof. Univ.-Doz. Dr. Günther Hendorfer,  Dekan FH OÖ Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften, Wels, und Mag.a Silke Sickinger, Geschäftsführerin Regionalmanagement OÖ (RMOÖ) mit einem Schüler und zwei Schülerinnen vom BRG Schloss Wagrain (Vöcklabruck) im Schnupperlabor in der FH Wels.

 

Fotos: Land OÖ/Linschinger, Verwendung nur mit Quellenangabe

Downloads: 

Presseunterlage Pressekonmferenz "Regionale Schnupperlabore" begeistern Jugendliche für moderne Technologien