Neukirchen teilt Lebensmittel: „Fair-Teiler“ steht im Pfarrhof

Dienstag, 17. Juni 2014

NEUKIRCHEN an der Vöckla. Täglich landen Unmengen an genießbaren Lebensmitteln im Mistkübel statt auf dem Teller. Jeder oberösterreichische Haushalt wirft jährlich im Durchschnitt Lebensmittel im Wert von 277 Euro weg. Die Gemeinde Neukirchen an der Vöckla setzt sich ab sofort aktiv für die sinnvolle Verwertung von Lebensmitteln ein – und zwar mit dem neuen „Fair-Teiler“, der dieser Verschwendung entgegenwirken soll.

Der Urlaub steht vor der Tür, doch der Kühlschrank ist noch voll? In Neukirchen an der Vöckla gibt es für dieses Problem jetzt eine sinnvolle Lösung: In einem öffentlich zugänglichen Kühlschrank im Pfarrheim Neukirchen an der Vöckla können Gemeindebürger ab sofort noch gute Lebensmittel hinterlegen, welche ansonsten im eigenen Haushalt im Müll landen würden. Im Gegenzug kann sich auch jeder - -egal ob eigene Lebensmittel eingebracht wurden oder nicht - kostenlos Waren aus dem neuen Fair-Teiler nehmen. Einwandfreie, genusstaugliche Lebensmittel können so von Privat zu Privat weitergegeben werden.

„Foodsharing“, also „Lebensmittel teilen“, wie sich diese neue Methode nennt, ist bisher sehr erfolgreich vor allem in großen Städten angewandt worden. Die Agenda 21 Arbeitsgruppe, die hinter dem Projekt steht und auch schon die Gemeindewährung „Neuki“ in Neukirchen erfolgreich umgesetzt hat, startet nun den Versuch ob das Konzept „Foodsharing“ auch am Land funktioniert. Für eine erfolgreiche Umsetzung gibt es natürlich auch Regeln, die eingehalten werden müssen, so dürfen nur einwandfreie Lebensmittel in den Kühlschrank gegeben werden. Leicht verderbliche Lebensmittel wie Faschiertes,… darf gar nicht abgegeben werden. Die Spielregeln zur Nutzung sind klar am Kühlschrank angebracht, so kann sich jeder direkt vor Ort informieren.

Informationen: http://myfoodsharing.at

Rückfragekontakt: Frau Mag. Elisabeth Muss (Arbeitsgruppenleiterin, 0650/7312956)

Bildtext: Arbeitsgruppenleiterin Elisabeth Muss und Bürgermeister Franz Zeilinger präsentieren den „Fairteiler“, der ab sofort im Pfarrhof Neukirchen öffentlich zugänglich ist