Neuer Regionalmanager kümmert sich um intelligente Mobilitätslösungen im Mühlviertel!

Dienstag, 25. September 2018

Mühlviertel. Mobilität geht uns alle an! Mobilität ist Lebensqualität! Viele Menschen pendeln täglich zur Arbeit oder in die Schule, erledigen Besorgungen oder möchten sich in ihrer Freizeit von A nach B bewegen. Ein kontinuierliches Wachstum des Mobilitätsaufkommens bzw. auch des Mobilitätsbedürfnisses bringt jedoch seine Herausforderungen mit sich. Herausforderungen denen man sich in einem Pilotprojekt des Lanes OÖ gemeinsam mit der Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) in drei Regionen Oberösterreich stellen möchte. Das Mühlviertel ist neben den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden und dem Innviertel die dritte Pilotregion, in der in den nächsten drei Jahren Aktivitäten gesetzt werden sollen.

Ab sofort bietet daher der neue Regionalmanager für Mobilität, Hubert Zamut, MSc, Hilfestellungen für Gemeinden und anderen Akteuren im Mühlviertel an. Es geht vor allem darum, die tägliche Distanz zwischen peripheren, ländlichen Wohnorten und urbanen Aktivitätsstätte zu bewältigen - ohne tägliche nerven- und zeitraubende Staus. Mobilität neu zu denken, innovative Lösungen zu finden und interessante Projekte umzusetzen steht hierbei am Plan.

Das Projekt wurde von der RMOÖ gemeinsam mit dem Infrastrukturressort des Landes OÖ ins Leben gerufen. Hierbei wird Zamut in Mobilitätsfragen beraten und als Bindeglied zwischen dem Land OÖ, Gemeinden, Betrieben, Schulen, Wohnbauträgern oder sonstigen Akteur*innen in Fragen der Fortbewegung fungieren. Er wird dafür sorgen, dass Knowhow in Sachen innovativer Mobilitätslösungen in die Pilotregionen getragen wird.

Innovative Lösungen für die „letzte Meile“

„Wir beschäftigen uns mit innovativen, maßgeschneiderten und kooperativen Lösungen zur Überbrückung der so genannten ‚letzten Meile‘. Hierbei gehört Beratung bei Wohn- und Betriebsansiedlungen in Fragen der Mobilität und ihren Fördermöglichkeiten ebenso zu unseren Aufgaben wie die Unterstützung bei regionalen Projekten und die Stimulierung von gemeindeübergreifenden Kooperationen,“ erklärt Zamut.

Angebote zu optimieren bzw. zu schaffen reicht jedoch nicht aus, um Mobilität für alle effizienter zu gestalten. Das regionale Mobilitätsmanagement hat sich ein hohes Ziel gesteckt: Es will das Bewusstsein in den Pilotregionen dafür stärken, dass es abseits der Möglichkeit, mit dem eigenen Auto von A nach B zu gelangen, noch viele weitere alltagstaugliche Formen der Fortbewegung gibt.

 

Kontakt:

Regionalmanagement OÖ GmbH
Hubert Zamut, MSc
Regionalmanager für Mobilität
T +43 7942 77188-4308
M +43 664 88498714
E hubert.zamut@rmooe.at

www.rmooe.at

Downloads: 

Neuer Regionalmanager kümmert sich um intelligente Mobilitätslösungen im Mühlviertel!