EU-Fördermittel für grenzübergreifende Kleinprojekte

Donnerstag, 18. Januar 2018

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Mühlviertel wird finanziell unerstützt! Die Förderhöhe beträgt bis zu 75 Prozent. Es können Projekte ab 5.000 Euro und bis zu maximal 25.000 Euro in unterschiedlichsten Themenbereichen  eingereicht werden. Antragsteller können sein Gemeinden, Vereine, Verbände, Schulen, NGOs, etc. in Verbindung mit einem bayerischen Partner.

 

Bei Fragen zu Fördervoraussetzungen, Partnersuche, Projektentwicklung oder zur Antragstellung unterstützt Sie kostenlos MMag. Johannes Miesenböck vom Regionalmanagement OÖ (+43 (0) 7942/77188-4303, johannes.miesenboeck@rmooe.at). Bei Projektideen mit dem Nachbarland Tschechien wenden Sie sich bitte an DI Heide Spiesmeyer (+43 (0) 7942/77188-4305, heide.spiesmeyer@rmooe.at). Weitere Informationen zu grenzübergreifenden Förderungen finden Sie unter www.interreg-bayaut.net oder www.rmooe.at.

 

 

Kontakt:

Regionalmanagement OÖ GmbH

Geschäftsstelle Mühlviertel

Industriestraße 6, 4240 Freistadt

MMag. Johannes Miesenböck

Regionalmanager für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

+43 (0) 7942/77188-4303

johannes.miesenboeck@rmooe.at

Downloads: 

EU-Fördermittel für grenzübergreifende Kleinprojekte