Interreg Österreich-Deutschland/Bayern 2014-2020

Programm INTERREG Österreich-Bayern 2014-2020

INTERREG ist eines von zwei Zielen im Rahmen der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds 2014-2020, die auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit abzielen. Dabei liegt der Fokus auf der Förderung von Projekten, die zur grenzüberschreitenden Entwicklung und Integration des europäischen Raums beitragen. Voraussetzung für die Umsetzung eines Projektes in diesem grenzüberschreitenden Programm ist, dass immer zumindest je ein Projektpartner aus Österreich und Bayern zusammenarbeiten.

Aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen für das INTERREG-Programm Österreich-Bayern 2014-2020 insgesamt rund 54,5 Mio Euro zur Verfügung, wobei der Fördersatz für Projekte bei 75 % liegt.
Das Programm gliedert sich thematisch in 3 Prioritäten Forschung und Entwicklung, Erhaltung und Schutz der Umwelt, Aufbau und Intensivierung langfristiger, struktureller grenzüberschreitender Kooperationen) mit insgesamt 7 Spezifischen Zielen, wozu jedes Projekt einen Beitrag leisten muss, um förderfähig zu sein. Dieser Beitrag wird unter anderem durch definierte Ergebnis- und Outputindikatoren gemessen.

Das Programm INTERREG Österreich-Bayern ist ausgeschöpft, eine Einreichung von Großprojekten ist nicht mehr möglich. Es können bis Ende 2020 nur noch Kleinprojekte mit einem Projektvolumen von bis zu 25.000 Euro beantragt werden. Siehe Kleinprojekteförderung: https://www.rmooe.at/foerderprogramme/interreg-kleinprojekte-%C3%B6sterr...

Link zu Programm-Homepage mit Projektbeispielen: www.interreg-bayaut.net

Rolle der RMOÖ: 
Programmberatung, Projektcoaching