Gelebtes Miteinander beim Zukunftsforum

Donnerstag, 16. Mai 2013

Gelebtes Miteinander beim Zukunftsforum Windhaag 2013

 

90 Menschen aus Politik, Wirtschaft, regionalen Institutionen und der Jugend trafen sich vergangenes Wochenende in Windhaag um dem „Midanaunda Aussiseng“ einen Rahmen zu geben. Beim 6. Zukunftsforum in Windhaag wurden die Ergebnisse der vorangegangen Foren verdichtet und mit VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft vertieft. Als Ergebnisse wurden neben Thesen auch konkrete Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Arbeitsgruppe „Gutes“ Essen begeisterte mit ihrem Stammtisch „authenTisch“ und dem „gschmackigen Festival“. Die beiden Projekte „Baustelle Demokratie“ sowie die „Gemeinde als Demokratiewerkstatt“ werden von den TeilnehmerInnen der Demokratiegruppe angegangen und die Gruppe „Zukunft deiner Arbeit“ überzeugte mit ihrem „Zukunftsladen der regionalen Talente“. Einen Besteuerungsvorschlag für fossile und erneuerbare Energieverbräuche entwickelte die Gruppe Energie.

 

Als prominente Gäste konnten zur Abschlusspräsentation Bundesminister Reinhold Mitterlehner sowie Nationalratspräsidentin Barbara Prammer begrüßt werden. Beide lobten die hohe Qualität der Ergebnisse. Auch das Format der beherzten Politikerinnen Beteiligung fand großen Anklang. „Nur im Miteinander, nur im Hören, was der Andere sagt, wird Fortschritt erreicht“, so Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner bei der Abschlusspräsentation.

 

Weitere Informationen zu den Ergebnissen und Projekten finden Sie unter http://zukunftsforum.lives.at/ bzw. erhalten Sie direkt bei der Projektkoordinatorin des Zukunftsforum Windhaag Bettina Hellein bettina.hellein@zukunftsforum.cc.