Ein Fest für die Mobilität in Pregarten

Dienstag, 8. Oktober 2019

Anlässlich der Eröffnung der neuen Radwege in den Gemeinden der „Region untere Feldaist“ (RUF) Pregarten, Hagenberg, Wartberg und Unterweitersdorf konnten zahlreiche TeilnehmerInnen in der Bruckmühle moderne Fahrräder und Elektroautos ausprobieren. „Diese Gelegenheit wurde vor allem bei den jungen BesucherInnen gerne in Anspruch genommen“, schwärmte Alfred Klepatsch, Obmann des Energiebezirk Freistadt (EBF). KEM/KLAR!-Manager Johannes Traxler leitete durchs Programm und stellte u.a. das neueste Projekt des EBF, das „JobRad“ vor. Dieses stellt eine Möglichkeit für regionale Betriebe dar, interessierten MitarbeiterInnen ein Fahrrad zu vermieten, um damit zum Arbeitsplatz zu pendeln, was einerseits gesundheitsfördernd ist und andererseits Co₂-Ausstoß und Parkplatzbedarf reduziert! Weiters wurde auch das Projekt „Radeln auf Rezept“ präsentiert. „Wenn wir den Weg in die Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen, bedankt sich nicht nur die Umwelt, sondern auch unser Körper,“ so Sportmedizinerin Silke Kranz aus Bad Zell. Ebenfalls alle Hände voll zu tun hatte Otmar Affenzeller mit den zahlreichen Testfahrten des E-Car-Sharings „MühlFerdl“. Eine Fahrradsegnung rundete schließlich das Programm ab.

Motiviert durch dieses gelungene Fest will der EBF die Mobilitätswende weiter vorantreiben.

Der EBF ist Träger der Programme KEM und KLAR!, welche vom Klima- und Energiefonds gefördert werden und somit wichtiger Partner für den Fachbereich Regionales Mobiliätsmanagement der RMOÖ ist.

Weitere Informationen unter: