Beruf und Familie: Angebote für Betriebe

Donnerstag, 19. April 2018

Ein neues Projekt unter dem Titel „Lebenswelt.Beruf“ wendet sich an Betriebe, um Lösungen für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen und das Fachkräftepotential von Müttern und Vätern auch während der aktiven Elternzeit gut zu nutzen. Aus Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) und des Bundes finanziert, wurden Handlungsfelder abgegrenzt, die jetzt in Pilotregionen in Kärnten, Salzburg und Oberösterreich mit Betrieben erprobt werden sollen. Dazu zählen Arbeitszeitmodelle, Arbeitsorganisation, Unternehmenskultur, Förderung von MitarbeiterInnen und familien-unterstützende Dienstleistungen als zentrale Themen. Mit jedem teilnehmenden Betrieb werden daraus passende Modelle erarbeitet, die zum eigenen Gesamtkonzept passen. Sie sollen die Attraktivität als Arbeitgeber steigern, sowohl zur Bindung bestehender Arbeitskräfte als auch als Angebot an künftige BewerberInnen.

 

Für Oberösterreich wurde die Region Steyr-Kirchdorf als Pilotregion ausgewählt, weil hier aktive Unternehmensnetzwerke als Anknüpfungspunkt eingebunden werden konnten. Interessierte Betriebe haben sich bereits fix angemeldet für den Beratungsprozess, weitere können sich noch anmelden. Das Projekt ist bis Juli 2019 geplant, In Oberösterreich wird das Projekt von der ÖSB Consulting GmbH umgesetzt, die damit Teil einer österreichweiten Partnergruppe sind. 

Beim Auftakttreffen für Betriebe und Partner konnten rund 40 interessierte Gäste begrüßt werden.  Mit einem Impuls durch Frau G. Schatzdorfer-Wölfel (GF Schatzdorfer Gerätebau GmbH) starteten die „kulinarischen Tischgespräche“ rund um Herausforderungen in der Personalentwicklung.

Die RMOÖ unterstützt das Projekt durch Mitarbeit in einer regionalen Steuergruppe und bei der Informationsarbeit.

Fotocredit: Fotalia