1. Regionaler Bürgerrat auf der MVA

Mittwoch, 17. Juni 2015

Ende Mai fand in Kaltenberg die Präsentation des 1. Regionalen Bürgerrats auf der Mühlviertler Alm statt. Dabei zeigten die engagierten BürgerrätInnen verschiedene Themen auf: Land(wirt)schaft, Arbeitsplätze und Jugend.

Im Bereich der Jugend wurde die Wichtigkeit der Einbindung der Jugend. Zum Thema Land(wirt)schaft sehen die BürgerrätInnen vorrangig drei Handlungsfelder: Bodengestaltung, Wasser und Bildung (Vorbildwirkung bei Ernährung und Konsum, Pflege des Volkskundewissen über Kräuter). Ein brisantes Thema war die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen in der Mühlviertler Alm. Drei Handlungsempfehlungen wurden dabei von den BürgerrätInnen ausgesprochen: Gründung einer UnternehmerInnen-Plattform, Schaffung einer regionalen Anlaufstelle für JungunternehmerInnen und neue Vermarktungsmöglichkeiten. Diese Ergebnispräsentation des Bürgerrats fand im Zuge der Regionalen Agenda 21-Kernteamklausur statt. Erste Ansatzpunkte des Bürgerrats wurden in die Planung des kommenden Arbeitsjahres aufgenommen und konkretisiert.

Die Lebensregion Mühlviertler Alm nutzt im Rahmen der Regionalen Agenda 21 – die Chance – mit vielen innovativen Methoden und unter breiter Beteiligung der Bevölkerung – richtungsweisende Schritte in die Zukunft zu setzen. Der Bürgerrat wurde von der SPES Zukunftsakademie und der Regionalmanagement OÖ GmbH im Rahmen des regionalen Agenda 21-Prozesses durchgeführt.

Weitere Informationen: maria.hochholzer@rmooe.at

Bildtext: Intensive Gespräche zwischen BürgerrätInnen und Kernteam-Mitgliedern der Mühlviertler Alm
Fotoquelle: Verband Mühlviertler Alm