Zentralraumregion Linz - Südwest

Montag, 20. Januar 2014

Ansfelden, Hörsching, Kirchberg-Thening, Leonding, Oftering, Pasching, Pucking, St. Marien,Traun, Wilhering. Diese zehn Gemeinden wollen in Blickrichtung einer langfristigen Positionierung als „Zentralraumregion Linz-Südwest“ neue interkommunale Schwerpunkte setzen, räumliche Entwicklungen und regional wichtige Infrastrukturmaßnahmen sowie Verkehrsinfrastruktur- und Lenkungsmaßnahmen vorantreiben und gemeinsam zu deren Umsetzung beitragen. Ziel ist die Positionierung als Wirtschafts- und Lebensregion mit hoher Lebensqualität, die im Wettbewerb der Regionen überregional wahrgenommen wird. Dazu erarbeiten die Gemeinden Entscheidungsgrundlagen zur Steuerung und Optimierung der interkommunalen Raumentwicklung (IKRE) in der „Zentralraumregion Linz-Südwest“.

Im Rahmen der Linz-Land-Lounge, die am 13. Jänner 2014 im Schloss Traun stattfand, konnten interessierte BürgerInnen und Stakeholder aus unterschiedlichen Bereichen (Politik, Kunst und Kultur, Wirtschaft, Tourismus, etc.)  begrüßt werden. Diese regionalen Akteure konnten sich über den aktuellen Stand im Projekt „Interkommunale Raumentwicklung Linz Südwest“ informieren, ihre Sichtweisen in und auf den Planungsraum und mögliche Kooperationsthemen einbringen.

Im Workshopteil waren die TeilnehmerInnen gefragt, in die Rolle des jeweils anderen zu schlüpfen. So wurden zum Beispiel BürgermeisterInnen zu UnternehmerInnen, Kulturschaffende wurden zu Immobilienentwicklern. An den Arbeitstischen wurde dann aus Sicht der jeweils eingenommenen Rolle diskutiert, welche Themen, Inhalte und Anliegen im Rahmen einer interkommunalen Raumentwicklung anzugehen sind. Im abschließenden Teil der Veranstaltung wurden die Diskussionspunkte zu einem gemeinsamen Bild zusammengefasst.

 

Nähere Informationen unter: clemens.piffl@rmooe.at