Waldbrandübung im Böhmerwald erfolgreich

Dienstag, 18. Juli 2017

Vom 30.6.2017 bis 2.7.2017 fand am Dreiländereck Oberösterreich/Bayern/Südböhmen eine groß angelegte trilaterale Waldbrandübung statt, welche durch das Förderprogramm INTERREG Österreich – Bayern 2014-2020 gefördert wird:

  • 1011 Feuerwehrleute waren im Einsatz
  • 22 Fahrzeuge mit Einsatzkräften (Rettungs-, Sanitätsdienst, Betreuungsdienst, Kriseninterventionsteams und einer leitenden Notärztin)
  • 50 Einsatzkräfte kamen von der Bergwacht mit Rettungs- und Geländefahrzeugen
  • 10 Hundeführer mit Hund
  • 12 Luftfahrzeuge

Im Ernstfall soll eine abgestimmte Vorgehensweise in den drei Ländern eine schnelle Brandbekämpfung ermöglichen und dadurch Menschenleben, Natur, Tiere und Gebäude effizienter geschützt werden. Der dafür nötige grenzübergreifende Einsatzplan wird nun aus den Erkenntnissen der Übung erarbeitet.

Weitere Informationen: johannes.miesenboeck@rmooe.at

Einsatzkräfte vor Ort / Fotocredit Oö. Landes-Feuerwehrverband