Voller Energie - Kernteam Gutau

Montag, 5. Februar 2018

 

Mühlviertel. Die Gemeinde Gutau blickt bereits auf mehrere Jahre erfolgreicher Zukunftsarbeit zurück. Unter dem Motto „Gutau taugt guat“ wurde 2006 der erste Agenda 21-Prozess gestartet. Dieser hat wesentlich zu einer zielorientierten Arbeitsweise in Gutau beigetragen und der Nachhaltigkeitsgedanke wurden mehr in die Entscheidungsfindung miteinbezogen. Bürgerbeteiligung ist seitdem zur Regel geworden und zahlreiche Vorhaben konnten realisiert werden: Errichtung einer Mediathek, Ausbau der Geh- und Radwege, Verbesserungen im Hochwasserschutz, Holzbörse oder die Positionierung als Färbergemeinde sowie die Schaffung eines Otelo als freier Experimentierraum.

 

Das Zukunftsprofil ist nun 10 Jahre alt und vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen stellt sich die Frage in welche Richtung Gutau heute die Weichen stellen sollte, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Die Themen reichen von nachhaltigem Leben und Wirtschaften, Wohnen, Mobilität bis zu Belebung und Gestaltung des öffentlichen Raumes entsprechend den Bedürfnissen der verschiedensten Generationen. Darüber hinaus soll das Thema Färbergemeinde sowie das touristische Angebot zukunftsfähig weiterentwickelt und das Freiwilligen-Engagement gestärkt werden. Am Beginn des Agenda 21-Prozesses wird ergänzend der „Willkommens-Check“ der RMOÖ durchgeführt. Dieses Zusatztool analysiert die aktuelle Willkommenskultur in der Gemeinde und gibt Aufschluss wie zu- und rückwandernde NeubürgerInnen in das Gemeindeleben integriert werden und welche Handlungspotenziale sich daraus für die Gemeinde ergeben

Weitere Informationen unter

Weitere Informationen unter (Mailadresse, Link etc.):

christine.rehberger@rmooe.at

http://www.otelo.or.at/de/standort/gutau

http://www.willkommen-standortooe.at