Spatenstich für Kletterhalle Eisenwurzen

Dienstag, 8. April 2014

Nach einigen Jahre der Vorbereitung und Planung durch Alpenverein Weyer, TV Nationalparkregion Ennstal und der Gemeinden des südlichen Ennstales sowie intensiver Begleitung durch die Regionalmanagement GmbH erfolgte am Freitag, 4. April, der Spatenstich für den Bau der Kletterhalle Eisenwurzen.
Diese Kletterhalle ist ein Leaderprojekt mit einer Investitionssumme von ca. 1,8 Mio Euro. Sie wird über die interkommunale Infrastruktur GmbH Ennstal (7 Gemeinden) auf der interkommunalen Betriebsfläche Weyer-Gaflenz errichtet und an die Alpenvereine Weyer und Waidhofen, die eine gemeinsame Betreiber GmbH gründen, verpachtet. Dieses Projekt hat also auch einen bundesländerübergreifenden Charakter.
In der Kletterhalle, die nahe der Firma Hager Landtechnik Weyer realisiert wird, sollen auf 1.250 m2 Wandfläche bis zu 140 Klettertouren geboten werden. Die offizielle Eröffnung erfolgt voraussichtlich im November 2014.
Das Kletterzentrum Weyer leistet als touristisches Leitinfrastruktur- und Impulsprojekt eine optimale Ergänzung für das Gesamtangebot in der Kletterregion Ennstal.

 

Weitere Informationen: alois.aigner@rmooe.at

 

 

 

Spatenstich für die Kletterhalle Weyer mit viel Prominenz: v.l.n.r.: Obmann ÖAV Weyer Rainer Hackl; Bgm. Gerhard Klaffner, Weyer; Obmann ÖAV Waidhofen/Y. Josef Merkinger; Abg. zum NR Andreas Hanger; Bgm. Günther Kellnreitner, Gaflenz; Bgm. Leopold Bürscher, Großraming; LAbg. Bgm. Christian Dörfel, Steinbach/Steyr und ÖAV Weyer Franz Pichler