Saxen startet wieder durch

Dienstag, 11. April 2017

Saxen startet wieder durch

10 Jahre nach dem ersten Agenda 21-Prozess ergreift die Gemeinde Saxen wieder die Initiative und lädt Bürger/innen ein um gemeinsam Impulse für eine zukunftsfähige Gemeindeentwicklung zu setzen.

Die Gemeinde Saxen startete 2007 mit einem Agenda 21-Prozess. 2008 beschloss man mit einem Frühlingsfest unter dem Motto "Saxen blüht auf" das gleichnamige Zukunftsprofil. Viele Leitziele wurden seither bearbeitet und zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt. Andererseits gibt es nun aber auch viele neue regionale und globale Entwicklungen, welche die Zukunft der Gemeinde prägen werden. Daher ist Saxen überzeugt, dass diese wieder aktiv angenommen und gestaltet werden müssen.

Saxen sieht es als große Bereicherung, wenn engagierte Menschen ihre Meinungen und Ideen einbringen. „Es hilft uns, die richtigen Prioritäten zu setzen und die Gemeinde gemeinsam mit den Bürger/-innen voran zu bringen,“ ist das Kernteam rund um Bürgermeister Erwin Neubauer und Leiterin Petra Fürnhammer überzeugt. Der Startschuss zum neue Agenda 21-Prozess fiel Ende März 2017, als 13 Saxner/-innen ihre Chance nutzten, um beim Bürgerrat ihre Anliegen und Ideen einzubringen. Die erarbeiteten Themen, Vorschläge und Lösungsansätze werden am 20. April 2017 bei einem öffentlichen „Bürgercafé“ präsentiert, diskutiert und weiterentwickelt.

Weitere Informationen: christine.rehberger@rmooe.at

Fotoquelle: Wolfgang Mader (Otelo eGen)